JFI 39-2021 ++ Chinesische Staats-Reederei kauft sich in Hamburger Hafen ein ++ Cum-Ex-Affäre um Warburg-Bank ++ Amazon schlägt Gewerkschaft in Alabama ++ ARD hetzt gegen Streikende ++ Kuba widersteht ++ Der Rente wegen: Nach Österreich auswandern? ++

Jour Fixe Info 39-2021. 17. Jahrgang – 13.09.2021

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

01 Jour Fixe 192: Wo das große Geld in Hamburg sitzt – ein Rundgang um die Binnenalster

Ein Stadteilrundgang mit taz-Redakteurin Katharina Schipkowski
Samstag, 18. September um 15 Uhr

Bitte umgehend anmelden! Begrenzte Zahl der TeilnehmerInnen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

https://gewerkschaftslinke.hamburg/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Chinesische Staats-Reederei kauft sich in Hamburger Hafen ein

Hafenarbeiter fürchten um Arbeitsbedingungen und Arbeitsplätze
https://www.forumarbeitswelten.de/blog/chinesische-staats-reederei-kauft-sich-in-hamburger-hafen-ein/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 Cum-Ex-Affäre um Warburg-Bank

Das Geheimnis der grünen Tinte
Hat der Hamburger SPD-Bürgermeister Tschentscher als Finanzsenator in einen brisanten Steuerfall eingegriffen? Es gibt offenbar neue Indizien. Auch für Kanzlerkandidat Scholz könnte es ungemütlich werden.
Von Oliver Hollenstein, Oliver Schröm und Ansgar Siemens
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/cum-ex-affaere-um-warburg-bank-das-geheimnis-der-gruenen-tinte-a-814c2f41-75a4-4031-a9d7-68ca53c839f6

Staatsanwalt knöpft sich Ex-Leiterin vom Hamburger Finanzamt vor
https://www.spiegel.de/wirtschaft/cum-ex-skandal-staatsanwaltschaft-knoepft-sich-ex-leiterin-von-hamburger-finanzamt-vor-a-3044ede7-7d79-4030-b4ac-7d3b6a45149c

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Hamburg verliert bis 2030 jede zweite Sozialwohnung

Von Jonas Füllner
https://www.hinzundkunzt.de/hamburg-verliert-bis-2030-jede-zweite-sozialwohnung/
Anmerkung:
Das ist gnadenlose sozialdemokratische neoliberale Sozialpolitik! Dabei waren die Sozialdemokraten gerade hier in Hamburg nach dem Ersten Weltkrieg vorbildlich im sozialen Wohnungsbau! Heute führen sie anstatt unbefristete Preisbindung, oder zumindest für 50 oder 100 Jahre geltend, kuerzeste Zeiten ein. Da freut sich der Miethai/Privatisierer! (DW)

Wohnungsmarkt: Akelius vor Abschied aus Hamburg 

Von Jonas Füllner
https://www.hinzundkunzt.de/akelius-vor-abschied-aus-hamburg/

Fotoprojekt Wohnungslose hinter der Kamera

Von Lukas Gilbert
Ein Fotoprojekt bringt Obdachlose aus St. Petersburg und Hamburg hinter die Kamera. Unterstützung kommt von professionelles Fotografen. Das Ergebnis: Ein ganz neuer Blick auf die Stadt.
https://www.hinzundkunzt.de/wohnungslose-hinter-der-kamera/

Ergebnisse des Fotoprojekts von Diakonie Hamburg und Nachtasyl St. Petersburg:
https://photo.homeless.ru/?lang=de
Anmerkung:
Sehr interessant! Schaut euch diese Photos an! (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 „Zug fällt heute aus“: ARD hetzt gegen Gewerkschaft

Von Daniela Lobmueh und Hannes Sies
https://gewerkschaftsforum.de/zug-faellt-heute-aus-ard-hetzt-gegen-gewerkschaft/#more-11356

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Aktionstage gegen Amazon: »Uns freut, dass Scholz gekommen ist«

Prekäre Jobs: Gewerkschaften starten Aktionstage gegen Amazon. Der SPD-Kanzlerkandidat darf sich dabei profilieren. Ein Gespräch mit Stefan Thyroke
Interview: Gitta Düperthal
https://www.jungewelt.de/artikel/409550.aktionstage-gegen-amazon-uns-freut-dass-scholz-gekommen-ist.html
Anmerkung:
Die Interviewerin stellt dem Gewerkschaftssekretär schon kritische Fragen. Auf die Idee, die Aktion als Gelegenheit zu kritisieren zu einem Auftritt für Scholz, kommt sie jedoch nicht. Wenn sie sagt:„Kritiker betonen die aktive Rolle des Sozialdemokraten Scholz bei der »Agenda 2010«, durch die das heutige Heer von Niedriglöhnern erst geschaffen wurde“, impliziert das, daß der Bock (Scholz) mit der Einladung zum Gärtner gemacht wurde.
Falls viele Amazon-Beschäftigte da gewesen wären, hätten sie zumindest kritische und peinliche Fragen gestellt wie die nach seiner Mitwirkung als seinerzeitiger Arbeitsminister in der Regierung Schröder/Fischer bei der Agenda 2010 und der Duldung, daß Amazon in Deutschland fast keine Steuern zu zahlen bracht.
Der interviewte Gewerkschaftssekretär gesteht zu: „Die »Agenda 2010« hat zum Beispiel bei der Scheinselbständigkeit weitere Möglichkeiten eröffnet“, aber dann windet er sich raus und sagt: „Wir schauen aber in die Zukunft“. Ob er keine Angst hat, daß Scholz in der Regierung nicht noch schärfer zuschlägt gegen die Lohnabhängigen als bei der Agenda 2010?
Außerdem ist die Wirksamkeit von derlei Aktionen zu hinterfragen, wie die gewerkschaftliche Niederlage bei Amazon in Alabama belegt:
https://lowerclassmag.com/2021/08/17/amazon-schlaegt-gewerkschaft-in-alabama-rueckblick-auf-ein-us-amerikanisches-organizing-desaster/ Wirksam ist nur, wenn Widerstand von innen aufgebaut, durch KollegInnen! Und die Unterstützung durch Herrn Scholz dürfte den Aufbau diskreditieren.(DW)

Das System Amazon: So schlimm ist die Situation in Hamburg

Von Nina Gessner
Das System Amazon: So schlimm ist die Situation in Hamburg | MOPO

https://www.mopo.de/hamburg/ausbeutung-bei-amazon-so-schlimm-ist-die-situation-in-hamburg/

Ein Onlinehändler als Prekarisierungstreiber in der Paketlogistik

Eine Fallstudie zum Verteilzentrum Erfurt-Stotternheim
Von Jörn Boewe, Tina Morgenroth, Johannes Schulten
https://th.rosalux.de/fileadmin/ls_thueringen/dokumente/pdf/AmazonsLetzteMeile.pdf

Amazon schlägt Gewerkschaft in Alabama

Rückblick auf ein US-amerikanisches Organizing-Desaster
Von Ruth Wiess
und Elmar Wigand
Für eine gewisse Zeit im April 2021 blickte die Weltöffentlichkeit auf den US-Bundesstaat Alabama und wartete gespannt auf den Ausgang der Wahlen zur Anerkennung der Einzelhandels, Grosshandels- und Kaufhausgewerkschaft RWDSU im Amazon-Lager BHM1 in Bessemer, einem Vorort von Birmingham.
https://www.untergrund-blättle.ch/wirtschaft/unternehmen/usa-amazon-gewerkschaft-in-alabama-6609.html
Anmerkung:
Wir halten die kritische Betrachtung von Wiess und Wigand der fehlgeschlagenen Organizing-Methode bei Amazon in Alabama für überzeugend! (DW)

Gewerkschaften planen internationale Kampagne gegen Amazon

Gewerkschaften aus den USA, UK und Deutschland wollen mit einer gemeinsamen Kampagne gegen Amazon vorgehen.
https://www.amazon-watchblog.de/kritik/2808-gewerkschaften-internationale-kampagne-amazon.html

Amazon baut riesiges neues Zentrum bei Rostock

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon baut in Dummerstorf bei Rostock ein neues großes Logistikzentrum. Das Lager ist eines von acht neuen Zentren, hier sollen viele neue Jobs entstehen. Gebaut werden soll bis Mitte nächsten Jahres.
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/amazon-will-1000-jobs-in-mv-schaffen-0644995709.html

„Team Wallraff – Reporter undercover“: So sehr leiden die Angestellten bei Amazon

https://www.rtl.de/cms/team-wallraff-reporter-undercover-so-sehr-leiden-die-angestellten-bei-amazon-4827438.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Was die Welt zusammenhält

Die Beschäftigten in der Logistikindustrie haben eine enorme Verhandlungsmacht: Wenn sie streiken, steht die Weltwirtschaft still. Zumindest theoretisch. Im Interview erklärt die Soziologin Katy Fox-Hodess, woran es hakt.
https://jacobin.de/artikel/was-die-welt-zusammenhaelt-katy-fox-hodess-logistik-just-in-time-production-containerisierung-globalisierung-lieferketten-industriehaefen-gewerkschaften/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Der schwedische Renten-Wunder-Weg – entzaubert

Von Reiner Heyse
https://www.seniorenaufstand.de/der-schwedische-rente-wunder-weg-entzaubert/

Von wem in Sachen Rente lernen – Österreich oder Schweden?

http://www.seniorenaufstand.de/veranstaltung-am-7-9-21-in-hamburg-von-wem-in-sachen-rente-lernen-oesterreich-oder-schweden/

Experteninterview mit Dr. Josef Wöss (Arbeiterkammer Wien) zum Vergleich der Rentensysteme von Österreich und Deutschland

Video, 2 Minuten
http://rente-muss-reichen.de/experteninterview-mit-dr-josef-woess-arbeiterkammer-wien/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Mediziner decken auf: Corona bei 80 Prozent der Covid-Toten doch nicht Todesursache

Von: Jennifer Köllen
https://www.24vita.de/verbraucher/corona-covid-tote-todesursache-sterbefaelle-rki-iges-hauessler-mediziner-berlin-90952534.html

2 G-Regel ist Unsinn – weil sie auf vollkommen falscher RKI-Behauptung beruht

Von Alexander Kekulé
https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/focus-online-kolumne-von-alexander-kekule-2g-regel-ist-unsinn-weil-sie-auf-vollkommen-falscher-rki-behauptung-beruht_id_20910598.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Gesundheitspass in Frankreich: Der Pass, der die Gesellschaft teilt

Seit Einführung des Gesundheitspasses sind die Umsätze in Geschäften und Restaurants eingebrochen. Experten sorgen sich zudem um die sozialen Auswirkungen der Vorschrift.
Eine Analyse von Annika Joeres, Nizza
https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-09/gesundheitspass-frankreich-pflegekraefte-corona-impfpflicht-auswirkungen-wirtschaft-kultur

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Bilanz des „Anti-Terror-Kriegs“

20 Jahre nach dem 11. September 2001 ist der Westen mit seinem „Anti-Terror-Krieg“ gescheitert, hat aber Millionen Menschen umgebracht und ganze Länder zerstört.
Millionen Todesopfer, grassierende Armut, Dutzende Millionen Flüchtlinge und mehrere umfassend zerstörte Länder: Das ist die Bilanz der westlichen Kriege im weiteren Nahen und Mittleren Osten seit dem 11. September 2001. Gestartet im Namen des Kampfs gegen den jihadistischen Terror, geführt unter dem Propagandabanner von „Freiheit“ und „Demokratie“, haben die Kriege in Afghanistan, Pakistan und dem Irak, in Syrien, dem Jemen und Somalia vor allem menschliches Leid und Elend in historischen Dimensionen gebracht… Die Bundesrepublik war in all dies involviert.
https://www.pressenza.com/de/2021/09/bilanz-des-anti-terror-kriegs
Anmerkung:
German foreign policy schreibt: „Die Bundesrepublik war in all dies involvier“.
Ja, in all diese und in ihrer „Westbindung“, d.h. Unterordnung unter die Interessen des US-Imperialismus, noch in viel mehr Verbrechen der letzten Jahrzehnte, so an 11/9 der Chilenen, als der CIA den Putsch von Pinochet gegen Allende steuerte am 11.9.1973. Auch dieses Verbrechen kostete über 3.000 ChilenInnen das Leben, die Gefolterten nicht gerechnet. Und auch nicht die Opfer gerechnet in den Jahrzehnten der Pinochet-Diktatur. An Westbindung und NATO halten dennoch alle bürgerlichen Parteien eisern fest – bis hin zu so kuriosen Erscheinungen, daß der Linken-BT-Abgeordnete Stefan Liebig Mitglied der Atlantikbrücke ist! Oder ist es kein Kuriosum, eine Strategie von Gysi gegen die Kritiker in den eigenen Reihen. Er steht hinter Liebich! Die Idee, eine Politik anzustreben, in Distanz sowohl zu den USA als auch zu Rußland und China zu leben, wird von keiner Partei vertreten! (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 KRISENFOLGEN

Meldungen zu den Auswirkungen bei den Arbeiterinnen und Arbeitern und deren Widerstand.
2019/2020 gilt als der Höhepunkt einer dramatischen Überproduktionskrise in der Industrie.
Betroffen war insbesondere die Auto-Industrie als führende Kraft des Verarbeitenden Gewerbes in Deutschland.
Mit Verzögerung seit 2020 zeigen sich bis heute in verschiedener Ausprägung Folgen in allen anderen Wirtschaftszweigen.
Wie in jeder bisherigen Krise geraten der Mittelstand und besonders die abhängig Beschäftigten in große Not.
Ihnen zur Beruhigung und zur Verblendung erklärt man die Corona-Epidemie als Urheber der nicht zu versteckenden ökonomischen Krise.

Armut durch Niedriglohn und Tariflosigkeit
https://www.jungewelt.de/artikel/408700.niedriglohn-und-tariflosigkeit-armut-l%C3%A4sst-sozialausgaben-steigen.html

Massenhafte Kurzarbeit bei Audi
https://www.jungewelt.de/artikel/408702.10-000-audi-besch%C3%A4ftigte-m%C3%BCssen-in-kurzarbeit.html

Erzieher in großer Not
https://www.jungewelt.de/artikel/409025.unterbesetzung-erzieher-alleingelassen.html

Jeder vierte Gastwirt vor dem Aus
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Jeder-vierte-Gastwirt-steht-vor-dem-Aus-article22732770.html

Historischer Tiefstand bei der Ausbildung
https://www.jungewelt.de/artikel/408194.historischer-tiefstand-bei-ausbildungsvertr%C3%A4gen.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Theodor Fontane: »Das Trauerspiel von Afghanistan«

Sage niemand, man hätte es nicht wissen können. Bereits in der Monitor-Ausgabe des Ersten Deutschen Fernsehens vom 8. November 2001 sprach der damalige Moderator Klaus Bednarz (1942-2015) nicht nur über die »US-Militärpropaganda mit falschen Bildern« aus Afghanistan, sondern kam am Schluss der Sendung noch einmal darauf zurück, dass nicht nur die Sowjetunion mit ihrer Intervention dort gescheitert sei, sondern das »mächtige englische Königreich« bereits sehr viel früher. Er ließ zum Abschluss den Schauspieler Otto Sander (1941-2013) das von Theodor Fontane verfasste Gedicht »Das Trauerspiel von Afghanistan« vortragen.
https://www.youtube.com/watch?v=3LGgUUmeWew
Anmerkung:
Eindringlich, diese drei Minuten mit Otto Sander! (DW)

Afghanistan: „Kein Krieg um Öl“

Streifzüge 1/2002
Von Lorenz Glatz
https://www.streifzuege.org/2002/afghanistan-kein-krieg-um-oel/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

16 Chile: Vom Aufstand zur neuen Verfassung

Wie man eine Bevölkerung politisch enteignet, es aber nicht für alle Ewigkeit schafft.
Von Pierina Ferretti
https://www.medico.de/chilenisches-tagebuch-18260

Chile: Götterdämmerung des Neoliberalismus?

Wird der Neoliberalismus an einer seiner Geburtsstätten überwunden?
Von Katja Maurer und Mario Neumann
https://www.medico.de/goetterdaemmerung-des-neoliberalismus

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

17 China, Xinjiang und die Uiguren

Von Florian Rötzer
Jürgen Kurz, Mitglied der Grünen, über Reiseerfahrungen in der chinesische Provinz, die mit Umerziehungslager und Menschenrechtsverletzungen uigurischer Einwohner Schlagzeilen macht
Jürgen Kurz, Mitglied der Grünen, ist mit einer Chinesin verheiratet und lebt seit bald 20 Jahren in China. Ihn hat die seiner Ansicht und Erfahrung nach einseitige Darstellung von China sowie die zunehmend feindselige Haltung westlicher Länder gestört. Im Mai ist er in die besonders in der Aufmerksamkeit stehende Provinz Xinjiang gereist, aus der seine Frau stammt und die er schon öfter besucht hatte.
https://www.heise.de/tp/features/China-Xinjiang-und-die-Uiguren-6134443.html?view=print
Anmerkung:
Am Mittwoch, 1. Dezember findet unser Jour Fixe zu China mit Peter Franke (Bochum) und Karsten Weber (Bremen), (Arbeitswelten China-Deutschland) statt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

18 ″Ich möchte als Kommunist sterben″

Mikis Theodorakis ist tot, im Alter von 96 Jahren am 2. September verstorben.
https://www.kommunisten.de/rubriken/wahlen-in-europa/8291-ich-moechte-als-kommunist-sterben

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

19 Termine

Mpz-Salon: „Keine Waffenexporte durch den Hamburger Hafen“

Montag, den 20. September, um 19:30 Uhr:
Im Centro Sociale, Sternstraße 2, gegenüber vom mpz, zusammen mit der Volksinitiative gegen Rüstungsimporte.
Ziel der Volksinitiative ist es, einen Volksentscheid zu erreichen, um den Hafen Hamburg zu einem zivilen Hafen zu machen, über den keine Kriegsgüter mehr verladen werden. Zur Erreichung eines Volksentscheids sammelt die Initiative zur Zeit die nötigen 10.000 Unterschriften.
Deutschland ist weltweit der viertgrößte Waffenexporteur. ..Pro Jahr werden 1.000 Container mit Munition verschifft, das sind 3 Container pro Tag.
Wir zeigen den Film „Tödliche Exporte“ von Daniel Harrich +Thomas Reutter / 50min
https://mpz-hamburg.de/veranstaltungen
https://ziviler-hafen.de/

Die Hüter der Freiheit – ein Schauspiel in zwei Akten

Von Christian Eldagsen
Die Schauspieler Christa Krings, Helge von Hove und Chr. Krings zeigen die sozialen und ökologischen Zuspitzungen eines Wirtschaftssystems, das die Erde und uns Menschen zerstört.
Zeit: Am 17. und 18.9. und 24. und 25.9. um 20 Uhr
Ort: Eulenstr. 43, Hamburg Ottensen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*