Veranstaltungsarchiv

Jour Fixe 199

Datum: 04/05/2022
Uhrzeit: 18:30 - 21:00
Ort: Diesmal in der Brigittenstr. 5, (Erreichbar: U-Bahn Feldstr. 10 Min.; Bus Linie 3, Haltestelle Neuer Pferdemarkt 6 Min.; S-Bahn Sternschanze 12 Min.)
Jour Fixe

Einladung zum 199. Jour Fixe am 4. Mai um 18 Uhr 30

Das kubanische Gesundheitssystem – vorbildlich weltweit!

Es referieren Sabine Heyken, Ruben Castro und Veronika Lentsch

Die kubanischen Revolutionäre unter der Führung von Fidel Castro und Che Guevara besiegten 1959 das Batista-Regime, eine Marionetten-Regierung der USA.

Um die Errungenschaften der kubanischen Revolution zu zerstören, griffen die USA zu terroristischen Methoden und verhängten eine Wirtschafts-Blockade, die bis heute anhält.

Trotzdem konnte Kuba im sozialen Bereich, im Bildungswesen und im Gesundheitswesen Strukturen schaffen, die nicht nur für die Karibik und Lateinamerika vorbildlich sind.

Im „reichen“ globalen Norden sind spätestens in den letzten Jahren die Unzulänglichkeiten des kapitalistischen Gesundheitssystems offen zu Tage getreten.

Die Menschheit verfügt jedoch längst über die Möglichkeiten für eine umfassende und flächendeckende Gesundheitsversorgung für die Gesamtbevölkerung.
Das sozialistische Kuba sticht durch ein international anerkanntes Gesundheitswesen besonders hervor.
Wie gelingt es Kuba trotz Blockadepolitik der USA ein vorbildliches Gesundheitswesen zu erhalten?

Wie steht es um die Gesundheit der Bevölkerung im Kapitalismus?
Was können wir von Kuba lernen und was ist hier zu tun?