Veranstaltungsarchiv

Jour Fixe 173

Datum: 06/03/2019

Uhrzeit: 18:30 - 21:30

Ort: Curio-Haus - Rothenbaumchaussee 15 - 20148 Hamburg - Hofdurchgang

Jour Fixe

Angriffe und Drohungen gegen Rote Hilfe e.V.!

Wir sind solidarisch, informieren und unterstützen!

Es referieren und diskutieren zwei Mitglieder der Roten Hilfe der Ortsgruppe Hamburg

Mit ihren bundesweit über 10.000 Mitgliedern organisiert die Rote Hilfe e.V. Solidarität, politische, mediale und finanzielle Unterstützung, leistet Beratung und Aufklärung – kurzum, sie sorgt dafür, dass Linke nicht allein bleiben, wenn sie wegen ihrer politischen Arbeit staatliche Repression erfahren.

1923 wurde die Rote Hilfe – damals Teil einer weltweiten Organisation zur Unterstützung verfolgter Linker – in Deutschland zum ersten Mal verboten, 1933 erneut. Nach ihrer völligen Zerschlagung wurden erst in den 1970er Jahren neue Rote-Hilfe-Gruppen gegründet. Heute gibt es wieder Überlegungen zu einem Verbot.

In der Veranstaltung am 6. März berichten zwei Mitglieder der Ortsgruppe Hamburg aus Geschichte, Gegenwart und Praxis der Roten Hilfe.

In den letzten Monaten sind über tausend Menschen bei der Roten Hilfe eingetreten. Sie honorierten damit den Einsatz dieser Organisation während und nach den Anti-G20-Protesten in Hamburg im vorletzten Jahr und reagierten damit auch auf die Angriffe und Drohungen von Innenminister Seehofer und weiterer CDU-CSU-Minister, die auf ein Verbot abzielen!

Infos von und zu Rote Hilfe!
https://rote-hilfe.de/rote-hilfe-news/959-rote-hilfe-e-v-setzt-einstweilige-verfuegung-gegen-den-focus-durch-erhoehte-mitgliederzahl-durch-welle-der-solidaritaet
https://www.ende-gelaende.org/de/news/ende-gelaende-der-repression-schafft-rote-hilfe/
http://www.schattenblick.de/infopool/recht/meinung/rmsp0047.html
https://rotehilfehamburg.systemausfall.org/node/269

Foto: Millerntor-Stadion – 22.12.2018