H&Ms sozialschädliche Arbeitszeitmodelle standen am 13.10. bundesweit am Pranger

Die bundesweite Aktion Schwarzer Freitag hat H&M in Bedrängnis gebracht, schreibt Arbeitsunrecht Deutschland Auch Gewerkschaftslinke Hamburg hat sich beteiligt. Insgesamt fanden Kundgebungen vor rund 20 H&M Filialen in ganz Deutschland statt, die erhebliche Medienaufmerksamkeit erzeugt haben. Hier eine Auswertung … weiterlesen H&Ms sozialschädliche Arbeitszeitmodelle standen am 13.10. bundesweit am Pranger

Schwarzer Freitag 13.10.2017 in Köln – Aktion Arbeitsunrecht Demo vor H&M

Aktion Arbeitsunrecht Demo am 13.10. vor H&M in Köln in der Schildergasse, Werner Rügemer im Interview von report-K / Internetzeitung Köln, erklärt das perfide System der „Flexiverträge“ bei H&M. „Arbeit auf Abruf“ (Flexivertrag) und die „sachgrundlose Befristung“ wurden 2001 durch weiterlesen Schwarzer Freitag 13.10.2017 in Köln – Aktion Arbeitsunrecht Demo vor H&M

Schwarzer Freitag der 13.10. – Aktion gegen Arbeitsunrecht bei H&M in Hamburg

Am 13. Oktober 2017 drehte sich alles um die belegschaftsfeindlichen Machenschaften des Kleidungsriesen H&M. Ca. 15 Unterstützer*innen und zwei zu Haien umgeschulte Delphine beteiligten sich an der Kundgebung von aktion./.arbeitsunrecht, die parallel vor zahlreichen anderen H&M Filialen in ganz Deutschland weiterlesen Schwarzer Freitag der 13.10. – Aktion gegen Arbeitsunrecht bei H&M in Hamburg

taz Panterpreis: aktion ./. arbeitsunrecht ist nominiert

Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht mit Sitz in Köln, macht eine hervorragende Arbeit und setzt sich beharrlich für selbstbewusste Arbeiter*innen und gegen kriminelle Unternehmermethoden ein! Immer wieder greifen wir gern auf seine Informationen zurück und arbeiten seit Jahren mit ihm weiterlesen taz Panterpreis: aktion ./. arbeitsunrecht ist nominiert