1918: Warum war kein Rätesystem in Deutschland möglich, Genosse Zeuner?

Anmerkungen zur Rede „Hundert Jahre Novemberrevolution“, die Bodo Zeuner am 8.11.2018 vor dem Brandenburger Tor gehalten hat.   Die Rede: http://1918unvollendet.blogsport.eu/files/2018/11/bodo_zeuner_8_11_2018.pdf  Zu Bodo Zeuner: https://de.wikipedia.org/wiki/Bodo_Zeuner   Beitrag von Dieter Wegner, mit einer Entgegnung von Bodo Zeuner    Eine Rede, von der weiterlesen 1918: Warum war kein Rätesystem in Deutschland möglich, Genosse Zeuner?

Sam Moss vor 80 Jahren: Die Machtlosigkeit revolutionärer Gruppen! – Wie machtvoll können wir heute sein?

Den folgenden Text schrieb Sam Moss ca. 1939 zur Auseinandersetzung innerhalb rätekommunistischer Gruppen und GenossInnen in den USA. Diese waren stark involviert in die Kämpfe der Arbeiterklasse: Streiks, Straßenkämpfe, Platzbesetzungen. Mit dem New Deal von Roosevelt wurde die Situation befriedet. weiterlesen Sam Moss vor 80 Jahren: Die Machtlosigkeit revolutionärer Gruppen! – Wie machtvoll können wir heute sein?

Qualifizierte Vernetzung – die richtige Form für den Klassenkampf heute!

Zur Diskussion: Der Parteiansatz – Ursache für das Scheitern revolutionärer Gruppen im Gefolge der 1968-er-Bewegung Zum Inhalt dieses Beitrags: Die Lage: Gewerkschaften haben versagt. Parteien sind gescheitert. Wer wir sind Aus dem historischen Scheitern heißt es Schlüsse zu ziehen Warum weiterlesen Qualifizierte Vernetzung – die richtige Form für den Klassenkampf heute!

Klassenkampf mit der Stadtteilgewerkschaft – Revolutionäre Stadtteilarbeit ist ein Teil der Klassenpolitik

Bei unserem Jour Fixe am 03.01.2018, Thema: „Selbstorganisierung rund um Alltagskämpfe“ referierten KollegInnen von Solidarisch Wilhelmsburg, Solidarisch St. Pauli und Solidarisch Gröpelingen (Bremen). Der Inhalt der Referate der Kollegin, bzw. des Kollegen von Solidarisch Gröpelingen ist umfangreich und exakt wiedergegeben weiterlesen Klassenkampf mit der Stadtteilgewerkschaft – Revolutionäre Stadtteilarbeit ist ein Teil der Klassenpolitik

Die deutschen Gewerkschaftsführer als Teil der DEUTSCHEN ELITE!

Die deutschen Gewerkschaftsführer als Teil der DEUTSCHEN ELITE! Die Devise der Elite: Jeder nach seinen Fähigkeiten Wir leben in einer Zeit in Deutschland in der die Bundeswehr in 13 Auslandseinsätzen geschickt wurde (und in sieben nicht durch den Bundestag legitimierten). weiterlesen Die deutschen Gewerkschaftsführer als Teil der DEUTSCHEN ELITE!

Warum sind unsere Gewerkschaftsführer Sozialpartner?

Und warum sind unsere Gewerkschaften so wenig kämpferisch? Daß unsere Gewerkschaftsführer 100prozentig auf Sozialpartnerschaft eingeschworen sind, ist nicht vom Himmel gefallen. Denn es hat Ereignisse und Entwicklungen in der Vergangenheit gegeben, durch die Weichen für die Zukunft gestellt wurden. Das weiterlesen Warum sind unsere Gewerkschaftsführer Sozialpartner?

Die deutschen Gewerkschaftsführer, zusammen mit Managern, Politikern, Journalisten und Militärs sehen sich als die DEUTSCHE ELITE!

„Wenn es zum Marschieren kommt, wissen viele nicht, dass ihr Feind an der Spitze marschiert. Die Stimme, die sie kommandiert, ist die Stimme ihres Feindes. Der da vom Feind spricht, ist selber der Feind.“ Geschrieben von Bertolt Brecht als Anti-Kriegsgedicht, weiterlesen Die deutschen Gewerkschaftsführer, zusammen mit Managern, Politikern, Journalisten und Militärs sehen sich als die DEUTSCHE ELITE!

Organisierung im großen Haufen als Voraussetzung für Widerstand

Die SoZ-Redaktion formulierte in SoZ 5/2016 folgende Frage an die Leserschaft: Soll man sich in DGB-Gewerkschaften organisieren? oder: Wie lässt sich kämpferische Politik am besten durchsetzen? Der Kollege Jakob Schäfer hat mit seinem Artikel «Auf absehbare Zeit gibt es keine weiterlesen Organisierung im großen Haufen als Voraussetzung für Widerstand