Rome wasn’t burned in a day

Eine lesenswerte und selbstkritische Auswertung von TOP B3RLIN der Blockadeaktion „Block Black Friday“ bei amazon Berlin. Über die Notwendigkeit linksradikaler Einmischung in Arbeitskämpfe … Gedanken für die Zukunft … ein Teil der radikalen Linken belebt die Klassenpolitik … nicht nur weiterlesen Rome wasn’t burned in a day

Ernüchternde Erfahrungen mit ver.di in Gießen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch ich habe leider sehr ernüchternde Erfahrungen mit Verdi machen müssen. Ich arbeite als Sozialarbeiter in einer gemeinnützigen GmbH in Gießen. Vor 2 Jahren schloss mein Arbeitgeber mit Verdi einen Haustarif ab. Dieser ließ sich hierbei weiterlesen Ernüchternde Erfahrungen mit ver.di in Gießen

Offensive der Rechtsextremen bei den Betriebsratswahlen! Was tun?

Zur Diskussion gestellt Eigentlich waren wir ja vorgewarnt durch zwei Ereignisse. Zum 1. Mai 2017 hatte Aida (Arbeitnehmerorganisation in der AfD) eine Kundgebung für 2.000 Menschen auf dem Gänsemarkt (Hamburg) angemeldet. Als dann von linker Seite Gegendemos angekündigt wurden hatte weiterlesen Offensive der Rechtsextremen bei den Betriebsratswahlen! Was tun?

AfD und die rechte Gewerkschaft Zentrum Automobil:
Wie Nationalisten Daimler unterwandern wollen

Die „Neue Rechte“ mobilisiert für die Betriebsratswahlen im Frühjahr 2018. Ein Bündnis aus „Identitären“, AfDlern und anderen Rechtsextremen möchte mittels einer gezielten Kampagne ihre Gesinnungsgenossen in Betriebsräte wählen lassen. Eine rechte „Gewerkschaft“ gibt es auch schon. Bei Daimler in Untertürkheim weiterlesen AfD und die rechte Gewerkschaft Zentrum Automobil:
Wie Nationalisten Daimler unterwandern wollen

analyse & kritik über einen Tarifkonflikt in Berlin
… und das Versagen von ver.di

Die Gewerkschaft ver.di lässt das nichtmedizinische Personal an den Berliner Krankenhäusern hängen. Die Beschäftigten dort sind überwiegend im Niedriglohnbereich beschäftigt. Ein bereits begonner Streik wurde von ver.di nach zwei Tagen abgewürgt. Dustin Hirschfeld beschreibt in ak – analyse & kritik weiterlesen analyse & kritik über einen Tarifkonflikt in Berlin
… und das Versagen von ver.di

Amazon baut in Winsen neues Logistik-Zentrum auf:
Mit modernster Technik, aber alten Job-Strukturen!

In den letzten Monaten wurden vom Unterstützerkreis Amazon Winsen mehrere Info-Aktionen vor dem Logistikzentrum HAM 2 organisiert. In dem neuen Amazon-Werk, das seit Oktober in Betrieb ist und wo schon 2.500 KollegInnen beschäftigt sind – in der Weihnachtssaison an die weiterlesen Amazon baut in Winsen neues Logistik-Zentrum auf:
Mit modernster Technik, aber alten Job-Strukturen!

London: Streiken für den Mindestlohn – geht auch zu zweit!

Vielleicht der kleinste Streik in der Geschichte Londons ist erfolgreich beendet. Freddy und Angelica, zwei Reinigungskräfte in einem Ferrari-Autosalon, waren in Streik für den „London Living Wage“ getreten (lokaler Mindestlohn, er liegt über dem gesetzlichen) und prompt entlassen worden. Mit weiterlesen London: Streiken für den Mindestlohn – geht auch zu zweit!

Oktober 2017, anläßlich der aktuellen G20-Prozesse und deren – z.T. maßlose – Urteile: Interview mit der langjährigen Strafverteidigerin und Arbeitsrechtlerin Gabriele Heinecke.

Gabriele Heinecke verteidigt derzeit den 18 jährigen Italiener Fabio V., der während der Proteste gegen G20 festgenommen wurde und immer noch in Haft ist. Seit 2013 vertritt sie durch mehrere Instanzen hindurch nach dem wilden Streik einer Nachtschicht bei Daimler weiterlesen Oktober 2017, anläßlich der aktuellen G20-Prozesse und deren – z.T. maßlose – Urteile: Interview mit der langjährigen Strafverteidigerin und Arbeitsrechtlerin Gabriele Heinecke.

taz Hamburg 20.10.2017 – HAG Betriebsrat unter Druck: AssistentInnen auf der Abschussliste

Betriebsrat unter Druck: AssistentInnen auf der Abschussliste Die Geschäftsführung der Hamburger Assistenzgenossenschaft attackiert ihre Belegschaftsvertretung mit Abmahnungen und droht mit Amtsenthebungen – doch die Betriebsräte wehren sich Quelle: taz.de/Betriebsrat-unter-Druck/!5453909/

H&Ms sozialschädliche Arbeitszeitmodelle standen am 13.10. bundesweit am Pranger

Die bundesweite Aktion Schwarzer Freitag hat H&M in Bedrängnis gebracht, schreibt Arbeitsunrecht Deutschland Auch Gewerkschaftslinke Hamburg hat sich beteiligt. Insgesamt fanden Kundgebungen vor rund 20 H&M Filialen in ganz Deutschland statt, die erhebliche Medienaufmerksamkeit erzeugt haben. Hier eine Auswertung … weiterlesen H&Ms sozialschädliche Arbeitszeitmodelle standen am 13.10. bundesweit am Pranger