JFI 25-2018 ++ Jour Fixe am Mittwoch: Zukunft des Hafens ++ Ausnahme oder Anfang: Amazon schließt Vereinbarung mit Gewerkschaft ++ Zur Lage der Lkw-Fahrer in der EU ++ Der grüne Marx ++ Iranische Gewerkschafter am 18.6. in Hamburg ++

Jour Fixe Info 25-2018. 14. Jahrgang – 05.06.2018

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

00 Zukunft der Arbeit: Was machen wir morgen?
01 Betriebsratswahlen bei der Bahn: Lokführer-Gewerkschaft wirft 200 Mitglieder raus
02 Betriebsratswahl bei Foodora Hamburg am 01. Juni 2018
03 HSH Nordbank wird verkauft
04 Krank am Arbeitsplatz. Diagnose: Am Job liegt es nicht
05 Das erste Mal: Amazon unterzeichnet Vereinbarung mit einer Gewerkschaft!
06 Verdeckter Polizeieinsatz bei G20: Undercover im Schwarzen Block
07 Kritische Anmerkungen zur Besetzung von Bike System im Jahre 2007
08 Ungebremste Ausbeutung: Zur Lage der Lkw-Fahrer in der EU
09 Im Jahr des roten Wolf: Die Matrosen von Cattaro
10 Der grüne Marx. Von Christian Stache
11 Gegen Macron sucht die Arbeiterklasse ihre Stärke in der Einheit. Von A. Vodslon, Marseille
12 Soli-Aktion für Fu Tianbo in Hannover: Chinesischer VW-Arbeiter seit einem Jahr im Gefängnis
13 Iranische Gewerkschafter auf Europa-Rundreise: Am 18.6. in Hamburg
14 Palästina: Wir wollen einfach eine Zukunft
15 Präventivschlag gegen Corbyn. Von Paul Mason
16 Streik der Lkw-Fahrer in Brasilien geht weiter. Von Mareen Butter
17 Termine
18 Blitzlicht ins Proletariat

00 Zukunft der Arbeit: Was machen wir morgen?

Wenn durch künstliche Intelligenz Arbeitsplätze vernichtet werden, steht Deutschland vor einer Herausforderung.
Was geschieht, wenn die Roboter kommen?
Mitten in Hamburg auf dem Containerterminal lässt sich die Zukunft der Arbeit besichtigen…
https://www.zeit.de/2018/18/zukunft-arbeit-kuenstliche-intelligenz-herausforderungen/komplettansicht
In diesem Zusammenhang:
Unser nächstes Jour Fixe ist am 6. Juni um 18 Uhr 30 im Curiohaus:
Hafenarbeiter kämpfen gegen neues Container-Terminal
Sie fürchten um ihre Jobs, drohen mit Streik und fordern einen Runden Tisch
Es berichten: Norbert Paulsen (HHLA-Konzernbetriebsrat), Jörn Wölke (Betriebsrat GHB)
https://gewerkschaftslinke.hamburg/event/jour-fixe-164/

zurück zum Inhaltsverzeichnis

01 Betriebsratswahlen bei der Bahn: Gewerkschaft der Lokführer (GDL) wirft 200 Mitglieder raus

Die Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) geht aus den Betriebsratswahlen bei der Deutschen Bahn nicht gestärkt hervor. Die Konkurrenz von der EVG kann sich gut behaupten. Den Dämpfer hat die GDL um ihren Chef Claus Weselsky selbst ausgelöst.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.betriebsratswahlen-bei-der-bahn-gewerkschaft-der-lokfuehrer-wirft-200-mitglieder-raus.2ec0f561-fd75-4cc5-a2d3-9feb7c6da845._amp.html

zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Betriebsratswahl bei Foodora Hamburg am 01. Juni 2018

Das Start-Up und Industrie 4.0 Unternehmen Foodora bekommt am 01. Juni 2018 einen Betriebsrat am Standort Hamburg und damit seinen zweiten in Deutschland. Bis dahin war es ein langer Weg (…) Mit Unterstützung von Kolleg*innen aus ganz Deutschland, vor allem den Betriebsratsmitgliedern von Foodora Köln und der Nahrungs- und Genussmittel Gewerkschaft (NGG), konnten 10 Kandidierende organisiert und am 20.03.2018 auf einer sehr gut besuchten Betriebsversammlung ein Wahlvorstand gewählt werden.
http://www.labournet.de/politik/gw/mitbestimmung/betriebsrat/betriebsratswahl-bei-foodora-hamburg-01-juni-2018/

zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 HSH Nordbank wird verkauft

Hamburg und Schleswig-Holstein wollen Kapitel abschließen
Von Reinhard Pohl
http://www.schattenblick.de/infopool/medien/altern/gegew752.html

zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Krank am Arbeitsplatz. Diagnose: Am Job liegt es nicht

Auffällig selten werden in Deutschland Berufskrankheiten anerkannt. Dahinter steckt ein ausgeklügeltes System, das die Industrie schützt.
Von Christina Berndt und Johannes Ludwig
http://www.sueddeutsche.de/karriere/berufskrankheiten-diagnose-am-job-liegt-es-nicht-1.3992321
Anmerkung:
Zum Thema Arbeitsschutz und Berufskrankheiten gibt es am 4. Juli 2018 einen Jour Fixe mit Dr. Wolfgang Hien (Arbeitswissenschaftler Bremen): Gegen die Gesundheitszerstörung in der Arbeitswelt – eine andere 68er Geschichte. Der Kollege Hien war Lehrling und Arbeiter in Chemie-Konzernen, ehe er studierte und sein Leben dem Arbeitsschutz der Lohnabhängigen in Betrieben widmete. Für sein jüngst erschienenes Buch wurde er von dem Hamburger Historiker Dr. Peter Birke interviewt. Siehe Ankündigung hier: https://gewerkschaftslinke.hamburg/event/jour-fixe-165/
(DW)

zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Das erste Mal: Amazon unterzeichnet Vereinbarung mit einer Gewerkschaft!

Ein Versehen oder Ausrutscher von Amazon-Europa? Auf jeden Fall eine Ermunterung für alle kämpfenden Amazonis!
https://www.verdi.de/themen/internationales/++co++6fd88b74-5f41-11e8-aba6-525400940f89

Fünf Jahre Streik für Tariflohn bei Amazon in Leipzig
Alle paar Monate wird bei Amazon in Leipzig gestreikt. Mal stehen ein paar Dutzend Mitarbeiter vor der großen Lagerhalle, mal sind es reichlich 200. Der erste Streik bei Amazon ist diese Woche fünf Jahre her.
https://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/regional/fuenf-jahre-amazon-streik-leipzig-tariflohn-100.html

Öffentliche Radiosendung von CriticalWorkers mit Amazon-Arbeiterinnen aus Poznan und Leipzig am 24.05.2018 in Berlin
http://www.labournet.de/?p=132370

James Bloodworth: „Sechs Monate undercover in Niedriglohn-Britannien“
Undercover recherchieren – so stellt man sich die klassische Arbeit von Investigativ-Journalisten vor. James Bloodworth hat in Großbritannien sechs Monate lang als Undercover-Journalist in schlecht bezahlten Jobs gearbeitet. „Hired“ – also „Angestellt“ – heißt sein Buch.
Sandra Pfister im Gespräch mit Catrin Stövesand
James Bloodworth hat mehrere Wochen in einem Amazon-Logistikzentrum in Großbritannien gearbeitet, er schildert, wie er permanent kontrolliert und schikaniert wurde. Die Arbeit mache krank, so sein Fazit: die Schlagzahl, die Müdigkeit, der Druck, die Monotonie und die Schikanen…Bloodworth arbeitete auch für Uber als „Taxi“-Fahrer und in einem Call-Center. Besonders schlimm sei es jedoch in einem Altenheim gewesen, das zur Kette „Carewatch UK“ gehört.
http://www.deutschlandfunk.de/james-bloodworth-sechs-monate-undercover-in-niedriglohn.1310.de.html?dram:article_id=418615

Amazonen aller Länder, vereinigt euch!
Die Belegschaft des US-Konzerns in Spanien streikt und ruft zu internationalen Protesten auf
Von Fabian Hillebrand
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1088578.streiks-bei-amazon-amazonen-aller-laender-vereinigt-euch.html

zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Verdeckter Polizeieinsatz bei G20: Undercover im Schwarzen Block

PolizistInnen sollen sich unter die „Welcome to Hell“-Demo gemischt haben – vermummt. Doch Vermummung war der Grund, die Demo aufzulösen.
http://taz.de/Verdeckter-Polizeieinsatz-bei-G20/!5503378/
Anmerkung:
Da ist unsere Polizei ja sehr effektiv, gleich Straftaten von zwei Seiten: Als Prügelpolizisten und als Vermummte! (DW)

Erklärung eines Anwalts, warum verdeckte Polizisten bei G20 Straftaten begangen haben können
https://www.vice.com/de/article/qvnvxd/dieser-anwalt-erklart-warum-verdeckte-polizisten-bei-g20-straftaten-begangen-haben-konnten

zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Kritische Anmerkungen zur Besetzung von Bike System im Jahre 2007

Von Alix Arnold und Dieter Wegner
http://www.labournet.de/branchen/fahrzeug/kritische-anmerkungen-zur-besetzung-von-strike-bike-von-2007/

zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Ungebremste Ausbeutung: Zur Lage der Lkw-Fahrer in der EU

Von Manfred Dietenberger
http://www.schattenblick.de/infopool/medien/altern/sozz2252.html

zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Im Jahr des roten Wolf: Die Matrosen von Cattaro

Theateraufführung in Neustrelitz
Von Frank Burkhard
http://www.schattenblick.de/infopool/medien/altern/dbla1792.html
Filmkritik:
http://www.die-deutsche-buehne.de/Kritiken/Schauspiel/Friedrich+Wolf/Die+Matrosen+von+Cattaro/Altbackener+Klassenkampf+mit+intensivem+Schluss
Anmerkung:
Schlußsatz der Filmkritik: „Auch das Publikum war uneins: Etwa die Hälfte ging in der Pause, die anderen jubelten fast frenetisch“. Ich wäre bis zum Schluß geblieben. Leider erfahren wir so spät von der Aufführug von Friedrich Wolffs Stück: Die Matrosen von Cattaro. Ich wäre wohl nach Neustrelitz gefahren! (DW)

zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Der grüne Marx

Von Christian Stache
Noch 200 Jahre nach Karl Marx‘ Geburt hält sich hartnäckig das Gerücht über den antiökologischen, sogenannten prometheischen Marx. Sowohl das philosophisch-ideologiekritische Früh- als auch das ökonomietheoretische Spätwerk weisen in die diametral entgegengesetzte Richtung. Marx war der erste Ökosozialist.
https://www.vorwaerts.ch/theorie-debatte/der-gruene-marx/
Anmerkung:
Viele von euch haben Christian kennen- und schätzen gelernt, vor über fünf Jahren, beim Neupack-Streik. Er ist von Hamburg nach Zürich verzogen. (DW)

zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Gegen Macron sucht die Arbeiterklasse ihre Stärke in der Einheit

Von Adrien Vodslon, Marseille
Zwei Tage Streik, drei Tage Arbeitsaufnahme, zwei Tage Streik, drei Tage… die französischen Eisenbahnergewerkschaften haben seit Anfang April diese Taktik gewählt um sich gegen die Bahn-Reformierungspläne der Regierung samt angekündigter Lohn- und Sozialeinbußen zu wehren.
https://lernenimkampf.net/2018/05/21/gegen-macron-sucht-die-arbeiterklasse-ihre-staerke-in-der-einheit/#more-2218

zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 Solidaritätsaktion in Hannover am 29. Mai: Chinesischer VW-Leiharbeiter seit einem Jahr im Gefängnis – Freiheit für Fu Tianbo

Knast für VW Arbeiter nach Kritik an den Arbeitsbedingungen
Der Leiharbeiter Fu Tianbo, der nichts weiter als die Einhaltung des geltenden Arbeitsrechts in dem FAW-VW Werk in Changchun gefordert hat, sitzt nun seit einem Jahr im Knast.
Der VW Konzern leugnet jegliche Mitverantwortung für die Repression gegen kritische Beschäftigte im Unternehmen. Es handle sich um ein Vorgehen des chinesischen Staates, auf den man keinen Einfluss habe. Das ist nicht haltbar.
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=329255.msg338426#msg338426

Siehe dazu auch die Presseinformation „Knast für VW Arbeiter nach Kritik an den Arbeitsbedingungen“ ebenfalls vom 24. Mai 2018
http://www.labournet.de/?p=132532

zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Iranische Gewerkschafter auf Europa-Rundreise:

Erste Veranstaltung in der BRD am 30. Mai 2018 in Frankfurt mit Reza Shahabi
Veranstaltung in Hamburg am 18. Juni. Ort und Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben.
http://www.labournet.de/internationales/iran/gewerkschaften-iran/iranische-gewerkschafter-auf-europa-rundreise-erste-veranstaltung-in-der-brd-am-30-mai-2018-in-frankfurt-mit-reza-shahabi/

Eindrücke aus dem Iran: „Das nächste unschuldige Volk wird geopfert“
Michael Kleeberg im Gespräch mit Liane von Billerbeck
Die Stimmung im Iran könnte nach Kleebergs Schilderungen kaum schlechter sein…Hass auf Trump habe er aber nicht gespürt – sondern vielmehr Hass auf die eigene Regierung. Die Iraner seien zutiefst enttäuscht von der eigenen Führung, die sich nicht gegen die Revolutionswächter durchsetzen könne.
http://www.deutschlandfunkkultur.de/eindruecke-aus-dem-iran-das-naechste-unschuldige-volk-wird.1008.de.html?dram:article_id=417864

zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 Palästina: Wir wollen einfach eine Zukunft

Die palästinensischen Demonstranten wollen den Staat Israel weder abschaffen noch negieren. Sie wollen lediglich, dass ihre Stimme gehört wird
Von Atef Abu Said
https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/wir-wollen-einfach-eine-zukunft

Ein Brief aus Ramallah
https://makroskop.eu/2018/05/ein-brief-aus-ramallah/

Palästina: Glanz und Elend
Nachrichten aus der Vierten Welt: In Hinterzimmern in Gaza und Bars in der Westbank hinterfragen Palästinenser ihre Situation. Von Riad Othman.
https://www.medico.de/glanz-und-elend-16902/

„Der zionistische Traum – Ende einer Illusion“ – WDR 3-Sendung unbedingt hörenswert
http://nahost-forum-bremen.de/?p=7721#more-7721

zurück zum Inhaltsverzeichnis

15 Präventivschlag gegen Corbyn

Mit dem Brexit-Vertrag will die EU eine zukünftige Labour-Regierung reglementieren
Von Paul Mason
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/praeventivschlag-gegen-corbyn

zurück zum Inhaltsverzeichnis

16 Streik der Lkw-Fahrer in Brasilien geht trotz Ankündigung von Preissenkung weiter

Fernfahrer streiken seit über einer Woche wegen Treibstoffpreisen. Große Auswirkungen auf alltägliches Leben. Temer kündigt Senkung an.
Von Mareen Butter
https://amerika21.de/print/202340

Brasilien steht still
Alexander Busch, Salvador
Nach sechs Tagen Streik der Lastwagenfahrer rutscht das Land ins Chaos. Präsident Temer versucht, der Lage mit neuen Zugeständnissen Herr zu werden.
https://www.nzz.ch/wirtschaft/brasilien-steht-still-ld.1389229 

zurück zum Inhaltsverzeichnis

17 Termine:

Kein „Tag der Bundeswehr“! – Kundgebung
Samstag, 09.06.2018, Kundgebung: 10-17 Uhr. Manteuffelstraße 20, vor der Führungsakademie der Bundeswehr
Am 9. Juni richtet das Bundesverteidigungsministerium an 16 Militärstandorten im gesamten Bundesgebiet den vierten „Tag der Bundeswehr“ seit der Premiere im Jahr 2015 aus. Das mehrere Millionen teure Militär-Event lockte in den vergangenen Jahren über 200.000 BesucherInnen in die teilnehmenden Kasernen.
http://bildungohnebundeswehr.blogsport.de/

zurück zum Inhaltsverzeichnis

18 Blitzlicht ins Proletariat

Krank zur Arbeit gehen
Zwei Drittel der Lohnabhängigen gehen trotz Krankheit zur Arbeit. 2017 gaben 67% der Befragten an, dass sie sich in den letzten 12 Monaten vor der Umfrage des DGB mindestens an einem Tag zur Arbeit geschleppt haben, obwohl sie sich ernsthaft krank gefühlt haben.
Quelle: Umfrage des DGB – Junge Welt 16.2.2018

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*