JFI 45-2019 Jour Fixe am 6.11.: Wie es war in der DDR! ++ Letztes Jour Fixe: Die Klinik als Wirtschaftsbetrieb ++ Immer wieder Tönnies! ++ Soziale Explosion in Chile! ++ Wohnen – Mieten – Abzocke ++

Jour Fixe Info 45-2019. 15. Jahrgang – 26.10.2019

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

 

01 Der kurze Herbst der Utopie in der DDR und die Betriebskämpfe gegen Enteignung und Treuhand ab 1990

mit Bernd Gehrke (Berlin)
Der Kollege Gehrke wird sowohl den kurzen Herbst der Utopie als auch den sich 1990 entwickelnden Widerstand gegen die Übernahme durch die Treuhand in Betrieben und den DDR-Bezirken schildern.
Bernd Gehrke, Jg. 1950, war Elektromonteur, studierte Ökonomie. War Mitglied der SED, wurde ausgeschlossen. Er war Mitbegründer der Vereinigten Linken (VL) und saß für sie mit am Zentralen Runden Tisch.
Nach der Deutschen Wiedervereinigung war Bernd Gehrke im Bündnis kritischer GewerkschafterInnen Ost/West aktiv.
https://gewerkschaftslinke.hamburg/event/jour-fixe-180/
Anmerkung:
Im Folgenden mehrere Artikel, die sich mit dem Thema des Abends beschäftigen. Quasi als Vorbereitung und zum Einlesen. (DW)

Gekämpft, verloren, vergessen

Dem Aufbruch 1989 folgten soziale Kämpfe in den 1990er Jahren, deren Niederlagen die Bundesrepublik nachhaltig prägten, nicht nur den Osten
Von Sebastian Friedrich und Nelli Tügel
https://www.akweb.de/ak_s/ak652/26.htm

Ostdeutschland: Gruß von der Belastungsgrenze

Durch ostdeutsche Betriebe weht ein neuer Kampfgeist: Viele Junge wollen ihr Leben nicht der Maloche opfern.
Nicht nur die Wut wächst sondern auch der Mut!
Von Katja Barthold
Katja Barthold ist Gewerkschaftssekretärin in Thüringen. Im von Sebastian Friedrich herausgegebenen Buch Neue Klassenpolitik erschien 2018 ihr Text „Die Vergessenen“.
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/gruss-von-der-belastungsgrenze

Wie den DDR-Bürgern nach 1989 marktkonforme Demokratie beigebracht wurde – auch durch die Medien

Interview mit Mandy Tröger
Das Ende des DDR-Pressefrühlings: Wie dem Osten die Stimmen genommen wurden
https://www.nachdenkseiten.de/?p=55289

D-Mark, Einheit, Vaterland. Das schwierige Erbe der Treuhand

Die Treuhand – kaum ein Begriff löst in Ostdeutschland stärkere Reaktionen aus. Der Wechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft bedeutete für Millionen Ostdeutsche den Weg in die Arbeitslosigkeit. Birgit Breuel, die ehemalige Präsidentin der Treuhand, ist nach Jahrzehnten des Schweigens erstmals bereit, dieses Kapitel noch einmal aufzuschlagen und 30 Jahre später Bilanz zu ziehen.
53 Min.. Verfügbar vom 23/07/2019 bis 12/01/2020
https://www.arte.tv/de/videos/082739-000-A/d-mark-einheit-vaterland/

Treuhand und die Folgen: Der größte Raubzug in Friedenszeiten zeigt Folgen bis heute

Von Werner Rügemer
Die Treuhand eröffnete die Übermacht der Unternehmer in der Ex-DDR. Dies setzte sich in ganz Deutschland fort, auch mit der politischen Rechtsentwicklung.
http://www.schattenblick.de/infopool/medien/altern/sozz2433.html

Wie es war in der DDR!

Am 7. Oktober 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Eine Erinnerung
Von Burga Kalinowski
https://www.jungewelt.de/artikel/364253.wie-es-war.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Rückblick auf Jour Fixe mit Tom Dahlke (ehem. Krankenhausarzt) und Gerd Mohrmann (ehem. prakt. Arzt):

Wer nicht anwesend war beim Jour Fixe mit Gerd und Tom: Hier, im Bericht der Kollegen von Schattenblick, bekommt ihr einen präzisen Einblick in die Veranstaltung!
Gesundheitswesen – die Klinik als Wirtschaftsbetrieb
http://www.schattenblick.de/infopool/medizin/report/m0rb0030.html

Und hier als Information und Hintergrund zum letzten Jour Fixe fünf Artikel aus der UZ:

Krankheit als Geschäft: Zur Politischen Ökonomie des Gesundheitswesens
Von Richard Corell und Stefan Müller
http://www.schattenblick.de/infopool/medizin/gesund/m3po1975.html

Krankheit als Geschäft: Was die Gesundheitsapostel verschweigen
Von Richard Corell und Stephan Müller
http://www.schattenblick.de/infopool/medizin/gesund/m3po1978.html

Krankheit als Geschäft: Weitere Akteure im Gesundheitsmarkt
Von Richard Corell und Stephan Müller
https://www.unsere-zeit.de/de/5134/wirtschaft_soziales/12024/Krankheit-als-Gesch%C3%A4ft.htm

Gesundheit und Gesellschaftsordnung
http://www.schattenblick.de/infopool/medizin/gesund/m3po1981.html

Bertelsmann deckt den Tisch für Klinikkonzerne
http://www.schattenblick.de/infopool/medizin/gesund/m3po1983.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 Betrieb lahmgelegt. Aktivisten besetzen Schlachthof in Kellinghusen (Holstein)

https://www.mopo.de/im-norden/schleswig-holstein/betrieb-lahmgelegt-aktivisten-besetzen-schlachthof—polizei-bereitet-raeumung-vor-33343218

BILD – Zeitung: Aktivisten blockieren Schlachthof in Kellinghusen
https://m.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/tear-down-toennies-aktivisten-blockieren-schlachthof-in-kellinghusen-65482998,view=amp.bildMobile.html#aoh=15716460726349&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&_tf=Von%20%251%24s

Aktionserklärung:
https://de.indymedia.org/node/41616

Tönnies-Schlachthof: Polizei beendet Protestaktion
26 Aktivisten haben am Montag den Schlachthof Thomsen in Kellinghusen (Kreis Steinburg) blockiert. Sie drangen gegen 4 Uhr morgens auf das Gelände ein. 16 Demonstranten ketteten sich anschließend an Rampen, über die Schweine in den Schlachthof transportiert werden. Zehn weitere besetzten das Dach. Die Polizei war mit 80 Sepzialkräften im Einsatz und konnte die Protestaktion am späten Nachmittag auflösen.
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Toennies-Schlachthof-Polizei-beendet-Protestaktion,schlachthof506.html

Anmerkung:
Bemerkenswert der leitende Polizeibeamte: „Persönlich finde ich das sehr gut. Daß die sich so mutig für das Tierwohl einsetzen! Daß die Tiere einen Anwalt gefunden haben!“ Ob der Polizist wohl eine Abmahnung bekommt? Ob Tönnies bei seiner Kanzlei Schertz&Bergmann anruft: Machen sie was gegen diesen Polizisten! Darf der das? (DW)

Was sich nach dem Skandal um Wilke-Wurst ändern muss

https://www.foodwatch.org/de/aktuelle-nachrichten/2019/was-sich-nach-dem-skandal-um-wilke-wurst-aendern-muss /

Nottötungen in der Mast: Warum 13 Millionen Schweine im Müll landen

Jedes fünfte in Deutschland für die Fleischindustrie geborene Schwein erreicht nicht einmal den Schlachthof. Die Haltung macht sie so krank, dass Millionen Tiere notgetötet werden.
Von Nicolai Kwasniewski
https://www.spiegel.de/wirtschaft/nottoetungen-in-der-schweinemast-qual-fuer-den-profit-a-1290250.html
Anmerkung:
Junge Menschen, die sich jetzt bei FFF und XR engagieren, werden vielleicht fragen: „Warum ist das so, daß 13 Millionen Schweine allein in Deutschland im Müll landen?“ „Warum ist das so, daß Millionen an Amazon und andere Versender zurückgeschickte Pakete in den Müll wandern?“ „Warum ist das so, daß Menschen, die containern, also Lebensmittel vor dem Müll bewahren, bestraft werden?“
Wir können darauf nur antworten: Es war schon immer so im Kapitalismus, daß Menschen hungerten oder verhungerten aber Lebensmittel vernichtet wurden.(DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Zurück von der Tierschutz-Demo in Rom

Bericht von Joan Johanne
Die Tierschutz-Demo in Rom hat am 5.10.19 stattgefunden und der Vatikan hat nicht reagiert
https://www.change.org/p/papst-franziskus-palazzo-apostolico-00120-citt%C3%A0-del-vaticano-rom-italien-wenn-der-papst-auf-eine-einzige-frage-keine-antwort-findet-dann-h%C3%B6rt-das-tierleid-auf/u/25217076?cs_tk=AjzBslyUU28zA4zsrl0AAXicyyvNyQEABF8BvIKeO_tRUgVYCKlQURae9fU%3D&utm_campaign=f310af97a4684b9399c66691be04004d&utm_medium=email&utm_source=petition_update&utm_term=cs

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Die ARD-Doku unter dem Titel „Wohnen – Mieten – Abzocke“ ist wirklich sehenswert!

Für die, die dieseTV-Sendung nicht gesehen haben:
Anhand von verschiedenen Städtebeispielen aus Deutschland und konkreten Fällen von Betroffenen werden die Praktiken und Geschäftsmodelle von Immobilieninvestoren deutlich gemacht, die u.a. mit Firmengeflechten operieren, die bis hin zu Steueroasen in der Karibik reichen, hinter denen z.T. weltweit agierende Investoren (u.a. Warren Buffett), aber auch Pensionsfonds stecken. Dem setzen die Macher der Sendung dann als gelungenen Schlusspunkt der Sendung das Bsp. Wien entgegen.
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/wohnen-mieten-abzocken-video-106.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 SNCF-Mitarbeiter sorgen mit Streik für Chaos in Frankreich

In Frankreich legten Mitarbeiter der Staatsbahn SNCF unangekündigt ihre Arbeit nieder. Zugausfälle und -verspätungen waren die Folgen.
Auslöser war der Unfall einer Regionalbahn und eines Schleppzuges am Mittwoch im Norden Frankreichs, bei dem der Lokführer verletzt wurde. Da er der einzige Bahnmitarbeiter an Bord gewesen sei, habe er sich verletzt um die Fahrgäste kümmern und gleichzeitig die Unfallstelle absichern müssen, berichtete die Tageszeitung «Le Monde».
Staatssekretär Djebbari warf den Eisenbahnern vor, den Vorfall für politische Zwecke zu instrumentalisieren. SNCF rief die Mitarbeiter auf, ihre Arbeit wieder aufzunehmen.
https://www.nau.ch/news/europa/sncf-mitarbeiter-sorgen-mit-streik-fur-chaos-in-frankreich-65600435

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Milliardengeschäft Kreuzfahrt: Barbarei auf dem Wasser

Golfsimulator und Achterbahn an Bord: Wolfgang Meyer-Hentrich über den neuzeitlichen »Kreuzfahrtimperialismus«
Von Burkhard Ilschner
https://www.jungewelt.de/artikel/365136.milliardengesch%C3%A4ft-kreuzfahrt-barbarei-auf-dem-wasser.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Wie eine rechte Mini-Gewerkschaft bei Daimler KollegInnen terrorisiert

Von Marc Röhling
Junge Angestellte erzählen von ihren Erfahrungen mit „Zentrum Automobil“.
https://www.bento.de/politik/daimler-werk-untertuerkheim-wie-die-rechte-gewerkschaft-zentrum-automobil-das-unternehmen-terrorisiert-a-9f1e3325-508e-4768-83ee-17f2fd666a2d#ref=ressortbox

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Literatur-Nobelpreisträger Peter Handke

Offener Brief von Rudolf Hänsel: „Ein Stück Gerechtigkeit“
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26275

Die verlorene Ehre des Peter Handke
https://makroskop.eu/2019/10/die-verlorene-ehre-des-peter-handke/ (Hinweis: klicke auf „>> weiter zum Artikel“)

Literaturnobelpreis für Peter Handke
http://www.kommunisten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=7679:literaturnobelpreis-fuer-peter-handke&catid=106:literatur-und-kunst

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Wolf-Dieter Narr ist tot

– ein in menschenrechtlicher Absicht radikaler Kritiker bundesdeutscher Verhältnisse
Das Komitee für Grundrechte und Demokratie trauert um seinen Mitbegründer, Wolf-Dieter Narr.
http://www.schattenblick.de/infopool/buerger/fakten/bfay0023.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Soziale Explosion in ganz Chile

Von David Meléndez Tormen
Es scheint, dass der 18. Oktober nun 70 Jahre später zu einer neuen Chaucha-Revolution (Unruhen von 1949 nach einem Anstieg der Preise für öffentliche Verkehrsmittel) geworden ist. Endlich haben wir „Genug!“ gesagt und uns den Bewegungen für soziale Gerechtigkeit angeschlossen, die sich auf dem ganzen lateinamerikanischen Kontinent ausbreiten.
https://www.pressenza.com/de/2019/10/soziale-explosion-in-ganz-chile/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+pressenza%2FxkhC+%28Nachrichten+von+Pressenza+auf+deutsch%29

Chile: Militär in den Straßen, Aufstand überall

https://lowerclassmag.com/2019/10/20/chile-militaer-in-den-strassen-aufstand-ueberall/

Über die aktuelle Revolte in Chile

By Sebastian Lotzer
https://non.copyriot.com/ueber-die-aktuelle-revolte-in-chile/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 Massenhafter Widerstand in Bolivien:

Gegen deutsche Lithium-Pläne für Elektroautos

„Lithium-Abbau: Der Widerstand gegen das „Weiße Gold“ wächst“ von Klaus Ehringfeld am 08. Oktober 2019 in der FR online zum „Geschäftsfeld Lithium“ (auch in Argentinien und Chile) unter anderem: „… Nach Berechnungen der Risikoanalyse-Firma Global Data wird sich die Lithium-Produktion bis 2022 verdreifachen. 86.000 Tonnen mehr als bisher würden in dieser Zeit gefördert werden. “
http://www.labournet.de/internationales/bolivien/bolivien-arbeitsbedingungen/massenhafter-widerstand-in-bolivien-gegen-deutsche-lithium-plaene/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Katalonien im Generalstreik

Von Ralf Streck
Schon bevor die fünf Marschsäulen der Friedensmärsche mit zehntausenden Teilnehmern in Barcelona eingetroffen sind, war die Stadt mit Streikenden geflutet
https://www.heise.de/tp/features/Katalonien-im-Generalstreik-4560770.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 DUNKLE WOLKEN

Autozulieferer Brose streicht 2000 Stellen
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/autozulieferer-brose-streicht-in-deutschland-2000-stellen-a-1291981.html

Audi: Entlassungen durch die Hintertür
https://www.rf-news.de/2019/kw39/entlassungen-durch-die-hintertuer

Personalabbau bei Axel Springer
https://www.verdi.de/themen/arbeit/++co++11762e28-e38a-11e9-9e46-525400b665de

BASF: Geplanten Abbau von 6.000 Stellen konsequent vorantreiben
https://www.jungewelt.de/artikel/363765.keine-besserung-bei-basf.html

Michelin schließt Bamberger Werk
https://www.jungewelt.de/artikel/363618.michelin-schlie%C3%9Ft-bamberger-werk.html

Produktionsverlagerung: VW zieht es in die Türkei
https://www.jungewelt.de/artikel/363691.produktionsverlagerung-vw-zieht-es-in-die-t%C3%BCrkei.html

Anmerkung:
Die dunklen Wolken bleiben, egal wo das VW-Werk gebaut wird. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

15 Termin

DIDF Hamburg lädt zu Podiumsdiskussion ein: „Schlachtfeld Syrien – Verteilungskämpfe im Nahen Osten“
Am 31. Oktober 2019
ab 13:30 Uhr im Curio-Haus (Rothenbaumchaussee 15).
Unterstützer: GEW Hamburg, Hamburger Forum, ver.di FB 08 Hamburg, ver.di Arbeitskreis Frieden.
Die Veranstaltung wird in türkischer Sprache stattfinden und vor Ort parallel auf Deutsch übersetzt werden.
Zu den Referenten:
Fehim Tastekin ist Journalist und Schriftsteller und lebt derzeit in Paris. Er gilt als Experte in der Frage der politischen Entwicklungen im Nahen Osten und veröffentlichte hierzu bereits einige Bücher…Er publiziert und informiert in zahlreichen Zeitungen und Fernsehen über die aktuelle Entwicklungen in der Region, insbesondere in Syrien.
Selma Gürkan ist seit 2011 Vorsitzende der Emek Partisi – EMEP (Partei der Arbeit) in der Türkei und lebt derzeit in Ankara. Sie war zuvor aktive Gewerkschafterin in der KESK (Dachverband von Gewerkschaftern des öffentlichen Dienstes in der Türkei). Als Vorsitzende der EMEP, die einen aktiven Teil in der Arbeiterbewegung in der Türkei bildet, wird sie über die Rolle der türkischen Regierung und ihre Politik im Verteilungskampf in Syrien bzw. der gesamten Region informieren.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*