JFI 05-2021 ++ Noam Chomsky: „Rebellion oder Untergang“ ++ Karl-Heinz Dellwo: Subjektlose Herrschaft und revolutionäres Subjekt ++ Hinz und Kunzt: Neue Chefredakteurin ++ Friseur*innen gegen die Angst ++ Karima Delli, die Retterin der Nachtzüge ++

Jour Fixe Info 05-2021. 17. Jahrgang – 31.01.2021

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

 

01 Das weiche Wasser – Bots –

Europa hatte zweimal Krieg
Der dritte wird der letzte sein
Gib bloß nicht auf, gib nicht klein bei
Das weiche Wasser bricht den Stein

Die Bombe die kein Leben schont
Maschinen nur aus Stahlbeton
Hat uns zu einem Lied vereint
Das weiche Wasser bricht den Stein

Es reißt die schwersten Mauern ein
Und sind wir schwach und sind wir klein
Wir wollen wie das Wasser sein
Das weiche Wasser bricht den Stein

Es reißt die schwersten Mauern ein
Und sind wir schwach und sind wir klein
Wir wollen wie das Wasser sein
Das weiche Wasser bricht den Stein

Raketen stehn vor unsrer Tür
Die solln zu unserm Schutz hier sein
Auf solchen Schutz verzichten wir
Das weiche Wasser bricht den Stein

Es reißt die schwersten Mauern ein
Und sind wir schwach und sind wir klein
Wir wollen wie das Wasser sein
Das weiche Wasser bricht den Stein

Die Rüstung sitzt am Tisch der Welt
Und Kinder die vor Hunger schrein
Für Waffen fließt das große Geld
Doch weiches Wasser bricht den Stein

Komm feiern wir ein Friedensfest
Und zeigen wie sich’s leben läßt
Mensch! Menschen können Menschen sein
Das weiche Wasser bricht den Stein

Es reißt die schwersten Mauern ein
Und sind wir schwach und sind wir klein
Wir wollen wie das Wasser sein
Das weiche Wasser bricht den Stein

Es reißt die schwersten Mauern ein
Und sind wir schwach und sind wir klein
Wir wollen wie das Wasser sein
Das weiche Wasser bricht den Stein

Quelle: Musixmatch
Songwriter: Hans Sanders
https://www.youtube.com/watch?v=G5Hlqjb26Ug

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Noam Chomsky: „Rebellion oder Untergang“

Wie wir die Apokalypse noch verhindern können

Noam Chomsky im Gespräch mit Ute Welty
Audio
https://www.deutschlandfunkkultur.de/noam-chomsky-rebellion-oder-untergang-wie-wir-die.1008.de.html?dram:article_id=491387

Video zum Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages

Video 7 Minuten
Das Inkrafttreten des Vertrags ist ein historischer Meilenstein einer globalen Bewegung, die vor 75 Jahren begann und über mehrere Generationen andauert. Der Vertrag verkörpert den Willen der Menschheit, ohne Atomwaffen zu leben
https://www.youtube.com/watch?v=LIcm3e4pwn8&feature=youtu.be

„Konkrete Abrüstungsverpflichtungen“

Von Claudia Wangerin
Über 50 Staaten sind dabei. Deutschland fehlt.
Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft: Wissenschaftliche Dienste des Bundestags zerpflücken Argumente der Regierung, warum Deutschland nicht beitritt.
https://www.heise.de/tp/features/Konkrete-Abruestungsverpflichtungen-5033588.html

Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik

Von Bernd Trautvetter
Einige Kräfte in den rot-rot-grünen Bundestagsparteien suchen nach einer Mehrheit ohne die Parteien rechts von der SPD. Sie scheuen dabei nicht die Übernahme von Positionen der NATO-Propaganda, wie aktuelle Beispiele bei den Grünen und der LINKEN zeigen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=69133&pdf=69133

Grüne verärgert über Heinrich-Böll-Stiftung

Von Constanze von Bullion
Die Vorsitzende wirbt in einem Artikel für Deutschlands „nukleare Teilhabe“. Für die Grünen, die die Böll-Stiftung als ihren Thinktank betrachten, ist das schwere Kost.
https://www.sueddeutsche.de/politik/gruene-heinrich-boell-stiftung-verteidigungspolitik-1.5182258

Ex-Major Florian Pfaff: Kampfdrohnen, um zu morden!

… Wenn ich aber jetzt sage, ich brauche Kampfdrohnen, kann das nur den einzigen Zweck haben, fernab vom Gefecht Menschen töten zu wollen. Ich kann aber doch ein Todesurteil nicht nur deswegen vollstrecken, weil das im Ausland ist.
https://www.imi-online.de/2021/01/18/kampfdrohnen-kritik/

Bald neueste Atombomben in Deutschland

Obwohl der Deutsche Bundestag vor mehr als 10 Jahren den Abzug der US-Atombomben verlangte, sind sie immer noch da – und sie werden sogar modernisiert.
15 bis 20 US-Atombomben vom Typ B61-3 und B61-4, die genaue Zahl ist geheim, sind im deutschen Luftwaffenstützpunkt Büchel (Rheinland- Pfalz) gelagert. Sicher ist aber: Jede einzelne von ihnen ist um ein Vielfaches zerstörerischer als die Bomben von Hiroshima und Nagasaki.
https://www.kommunisten.de/rubriken/deutschland-100/8079-bald-neueste-atombomben-in-deutschland

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 Subjektlose Herrschaft und revolutionäres Subjekt. Friday for Future?

Von Karl-Heinz Dellwo
Wer heute die Revolution nicht will, will gar nichts. Das ist die Erkenntnis, an der wir nicht vorbeikommen. Die alte Welt ist verloren. Sie hat selber dafür gesorgt. Das müssen wir als zentralen Bezug für unser Leben nehmen. Die Zeit scheint reif. Die Frage nach dem revolutionären Subjekt stelle ich nicht. Wenn wir es nicht sind, sind es die anderen auch nicht.
https://non.copyriot.com/subjektlose-herrschaft-und-revolutionaeres-subjekt-friday-for-future/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Hinz und Kunzt: Neue Chefredakteurin

Von Birgit Müller und Annette Bruhns
Nach 27 Jahren verlässt Chefredakteurin Birgit Müller Hinz&Kunzt. Mit Annette Bruhns hat das Team eine Top-Nachfolgerin gefunden. Zum Abschied sprechen die beiden über die Gründungsjahre des Projekts, berufliche Highlights und die Zukunft des Magazins.
https://www.hinzundkunzt.de/eine-ultramoderne-unternehmenskultur/
Anmerkung:
Wir vom Jour Fixe hatten vor sieben Jahren Birgit Müller in ihren Redaktionsräumen besucht. Es ging um Artikel zur „Wurstkönigin von Cranz“, die in ihrem Werk rumänische WerkvertragsarbeiterInnen schlimm ausbeutete. Sie und ein Kollege von Hinz und Kunzt waren in Cranz gewesen und hatten die rumänischen KollegInnen interviewt und berichtet. Uns vom Jour Fixe war es seinerzeit nicht möglich, Kontakt zu den rumänischen KollegInnen zu kriegen. Wir berichteten aber über ihre Arbeitssituation in unserem Jour Fixe Info. Wir wünschen der Kollegin Müller weiterhin aktiv dabei zu sein für die Menschen „ganz unten“. Hier ein Artikel von 2014 aus Hinz und Kunzt: Wurstfabrik von Schwarz Cranz in Neu Wulmstorf
Im vorigen Jahr wurde die Firma von Tönnies aufgekauft!
https://www.hinzundkunzt.de/erfolg-fur-rumanische-arbeiter/ (DW)

Hamburger Alternativen zu Amazon

Ausgabe: 335 – Januar 2021
Dieser Artikel ist leider hinter der Zugriffschranke. Wir empfehlen, dieses Heft beim nächsten Hinz und Kunzt Verkäufer zu erstehen! Es lohnt sich!
https://www.hinzundkunzt.de/heft/hamburger-alternativen-zu-amazon/

Straßenzeitungen fordern Hotelzimmer für Obdachlose

Von Benjamin Laufer
Mit einer Onlinepetition an die Länderchefs fordern 13 deutsche Straßenmagazine sie dazu auf, Obdachlose im Coronawinter in Hotelzimmern unterzubringen. Jetzt unterzeichnen!
https://www.hinzundkunzt.de/strassenzeitungen-fordern-hotelzimmer-fuer-obdachlose/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Arbeitsplätze und Tarife im Hafen akut gefährdet!

Einsparpläne Hafen Hamburg
Die Hamburger Hafenwirtschaft hat sich offenbar entschlossen, Einsparungen in größerem Umfang vorzunehmen und damit dringend benötigte Arbeitsplätze im Hafen auf den Prüfstand zu stellen oder gar wegzurationalisieren. Auch betriebsbedingte Kündigungen werden in manchen Betrieben nicht mehr ausgeschlossen. ver.di Hamburg fordert von den Unternehmen, dass der Corona – bedingte Wirtschaftseinbruch nicht auf dem Rücken der Hafenarbeiter ausgetragen wird.
https://verkehr-hamburg.verdi.de/branchen/maritime-wirtschaft/++co++eb8c82e0-258a-11eb-a145-001a4a16012a

Corona im Hafen: „Wir werden verheizt!“ Arbeiter haben Angst vor Ansteckung

Von Nina Gessner
https://www.mopo.de/hamburg/corona-im-hafen–wir-werden-verheizt—arbeiter-haben-angst-vor-ansteckung-37932582

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Karima Delli, die Retterin der Nachtzüge

Karima Delli hat als Chefin des EU-Verkehrsausschusses eine neue Ära der Nachtzüge eingeleitet. Für sie sind es Orte, die Arm und Reich zusammenbringen.
Von Annika Joeres
https://www.zeit.de/mobilitaet/2021-01/karima-delli-nachtzuege-verkehrswende-mobilitaet-soziale-ungleichheit/komplettansicht

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Hamburg gewinnt Tausende Fachkräfte aus dem Ausland: Ärzte, Lehrer, Ingenieure, Pfleger

https://www.mopo.de/hamburg/aerzte–lehrer–ingenieure–pfleger-hamburg-gewinnt-tausende-fachkraefte-aus-dem-ausland-37918422
Anmerkung:
Und die von hier aus dem Ausland angeworben werden, fehlen in ihren Ländern! Wie jetzt in Portugal das Pflegepersonal angesichts Corona. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Scholz und der Cum-Ex-Prozess: Mysteriöser Sinneswandel einer Hamburger Finanzbeamtin

Und Herr Scholz hat Erinnerungslücken!
https://www.mopo.de/hamburg/scholz-und-der-cum-ex-prozess-mysterioeser-sinneswandel-einer-hamburger-finanzbeamtin-37938526

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Friseur*innen gegen die Angst

Der Fall Klier ist ein Beispiel für Union Busting, aber auch für mutige Beschäftigte und außerbetriebliche Unterstützung auf Augenhöhe
Von Marvin Hopp und Melissa Kempner
https://www.akweb.de/bewegung/arbeitskampf-klier-streik-gewerkschaft/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Der Tag, an Süleyman Tasköprü dem NSU zum Opfer fiel

Von Olaf Wunder
https://www.mopo.de/podcast/der-tag-an-dem/historischer-podcast-der-tag–an-sueleyman-taskoeprue-dem-nsu-zum-opfer-fiel-37938528

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Brandanschlag in Lübeck vor 25 Jahren: Ermittlungen wie beim NSU

Seit 25 Jahren ist der tödliche Anschlag auf eine Geflüchtetenunterkunft in Lübeck unaufgeklärt
Von Christoph Kleine
https://www.akweb.de/gesellschaft/brandanschlag-auf-die-hafenstrasse-in-luebeck-seit-25-jahren-nicht-aufgeklaert/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 MASSIVE WIRTSCHAFTSKRISE – DIE CORONA-PANDEMIE ALS BRANDBESCHLEUNIGER

„Berichte zu Auswirkungen auf die Lage der Arbeiterinnen und Arbeiter und deren Widerstand“
Die Strategie von Regierung und Kapital ist es – und die Mainstream-Medien hauen in die gleiche Kerbe – die Tatsachen verschleiernd auf Corona als Grund für die Rezession zu verweisen. Wir können nur immer wieder darauf verweisen, daß Corona nur der Brandbeschleuniger für die Krise ist! Die KollegInnen sind betroffen sowohl direkt durch die Wirtschaftskrise als auch durch die Maßnahmen der Bundesregierung (Gaststätten, Kultur, Soloselbständige …)

Ankündigung des Beginns der grossen Krise in der Auto-Industrie

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/auto-zulieferer-krise-stellenabbau-1.4654232

Berichte aus Betrieben, Branchen, Wirtschaft:

Ökonomische Krise hält an
https://www.jungewelt.de/artikel/395296.folgen-der-pandemie-%C3%B6konomische-krise-h%C3%A4lt-an.html

Commerzbank will 10.000 Stellen streichen
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/commerzbank-stellenabbau-111.html
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/commerzbank-will-jeden-dritten-arbeitsplatz-in-deutschland-abbauen-17169820.html

System-Gastronomie in Not
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/systemgastronomie-corona-folgen-101.html

Billigmode-Riese baut 800 Stellen ab – will er Mütter loswerden?
https://www.mopo.de/news/panorama/heftige-vorwuerfe-billigmode-riese-baut-800-stellen-ab—will-er-muetter-loswerden–37978098

Süßwarenhändler im Norden stehen kurz vor dem Aus
Betroffen: 300 eigene Filialen und rund 1.600 Mitarbeiter
https://www.mopo.de/im-norden/schleswig-holstein/corona-krise-diese-suesswarenhaendler-im-norden-stehen-kurz-vor-dem-aus–37948356

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Offener Brief an Außenminister Maas fordert Einsatz für Rücknahme des Urteils gegen Arash Ganji

… und Niederschlagung aller Verfahren gegen den iranischen Schriftstellerverband
Offener Brief von Zaman Masudi und mehreren Verbänden
Wir, die Unterzeichnenden diesen Appells, wenden uns in einer dringlichen Angelegenheit an Sie. Wir bitten Sie, sich in ihrer Funktion als Außenminister Deutschlands an die iranische Regierung zu wenden und sich für Rücknahme des Urteils und Niederschlagung aller Verfahren gegen Herrn Arash Ganji einzusetzen. Arash Ganji, Übersetzer, Mitglied und Schriftführer des iranischen Schrifttellerverbandes, wurde am 30. Dezember 2020 zu 11 Jahren Gefängnis verurteilt.
https://www.labournet.de/wp-content/uploads/2021/01/Maas-wg-Ganji.pdf

Siehe Hintergründe und weitere Aufrufe im Beitrag
https://www.labournet.de/?p=185177

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*