JFI 28-2022 ++ Eugen Drewermann: Rede gegen den Krieg ++ Nahverkehr in SH: Mehr als 400 Gemeinden abends abgehängt ++ Deutschen Bahn: Es rumpelt überall ++ Die HafenarbeiterInnen bewegen die Welt! ++ Mumia Abu Jamal: Ein Fall von Lynchjustiz ++

Jour Fixe Info 28-2022. 18. Jahrgang – 15.07.2022

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

01 Ankündigung: 101. Jour Fixe am 2. August (Das „Draußen Jour Fixe“)

Einladung folgt!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Eugen Drewermann: Rede gegen den Krieg

Text und Video 63 Minuten
https://www.pressenza.com/de/2022/07/eugen-drewermann-wie-koennen-wir-den-frieden-zurueckgewinnen-und-wie-koennen-wir-ihn-bewahren/

Anmerkung:
Wohl eine der beeindruckendsten Reden für Frieden, gegen Krieg und Kapitalismus. (DW)

Krieg in der Ukraine: „Mehr Waffen bedeuten mehr Blutvergießen“

Jurij Scheljaschenko von der Ukrainischen Friedensbewegung über gewaltfreien Widerstand, kollektive Sicherheit und warum er Sanktionen gegen Russland skeptisch sieht.
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/europa/2151177-Mehr-Waffen-bedeuten-mehr-Blutvergiessen.html

Vorstellungen Theodor Eberts über »gewaltfreien Widerstand«

https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Ebert_(Politikwissenschaftler)

Michael Lüders: Ukraine über alles? Über Moral und wirtschaftlichen Niedergang

Zur wirtschaftlichen Selbstverstörung Deutschlands
Video, 54 Minuten
https://michael-lueders.de/ukraine-ueber-alles-ueber-moral-und-wirtschaftlichen-niedergang/

Die Ukraine ist die neueste Katastrophe amerikanischer Neocons

Die Deutschen wollen es nicht hören, doch es gehört zur Wahrheit: Die amerikanischen Neocons sind für den Ukraine-Krieg mitverantwortlich.
Von Jeffrey D. Sachs
https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/die-ukraine-ist-die-neueste-katastrophe-amerikanischer-neocons-li.242093

Pleisweiler Gespräch mit Prof. Dr. Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin und Publizistin

Video, 57 Minuten
https://www.nachdenkseiten.de/?p=85776#more-85776

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 Wolfgang Daeubler: „Gute Chance, dass in einiger Zeit Leiharbeitstarife weg sind“

EuGH zur Ungleichbehandlung von Leiharbeiter:innen
Audio: 18 Minuten
https://rdl.de/beitrag/gute-chance-dass-einiger-zeit-leiharbeitstarife-weg-sind

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Personalmangel tötet. Streikende der NRW-Unikliniken veröffentlichen Schwarzbuch

Von Alix Arnold
„Am 4. Juli, in ihrer bereits zehnten Streikwoche, wandten sich Streikende aus den sechs Unikliniken in NRW an die Öffentlichkeit. In der mit mehr als 500 Menschen vollbesetzten Agneskirche in Köln-Nippes stellten sie ihr „Schwarzbuch“ vor. Darin dokumentieren sie die ungeheuren körperlichen und psychischen Belastungen für die Beschäftigten, aber auch Ereignisse, bei denen Patient*innen durch den Personalmangel zu Schaden gekommen sind…“
https://www.labournet.de/branchen/dienstleistungen/gesund/gesund-allgemein/tarifbewegung-fuer-entlastung-an-den-unikliniken-in-nrw-notruf-gebraucht-beklatscht-aber-bestimmt-nicht-weiter-so/

Einblick in den Abgrund

»Schwarzbuch Krankenhaus« dokumentiert Klinikalltag: Jeden Tag kommen Patienten wegen Personalmangels zu Schaden
Von Gudrun Giese
https://www.jungewelt.de/artikel/430555.streik-an-unikliniken-in-nrw-einblick-in-den-abgrund.html

Klinikalltag: Keine Zeit für Menschlichkeit

Dokumentiert: Ein Erfahrungsbericht aus dem »Schwarzbuch Krankenhaus«
https://www.jungewelt.de/artikel/430556.klinikalltag-keine-zeit-f%C3%BCr-menschlichkeit.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Polnische und rumänische Streikende am Fehmarnbelttunnel zu je rund ca. 500 EUR Strafe verurteilt

Ein Streikfond sammelt für die Strafe, den Lohnausfall und evtl. erneuten Streik
https://www.labournet.de/internationales/daenemark/arbeitskaempfe-daenemark/ueber-300-polnische-bauarbeiter-bestreiken-den-umstrittenen-fehmarnbelttunnel-auf-daenischer-seite-fuer-gleichen-lohn

Arbeitskampf am Fehmarnbelttunnel

Wilder Streik und erfolgreich!
Interview mit Karsten von Chef Duzen
Audio, 12 Minuten
https://radiocorax.de/arbeitskampf-am-fehmarnbelttunnel-mehr-als-300-bauarbeiter-streiken/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 „Die Hafenarbeiter*innen bewegen die Welt!“

Seit Jahrzehnten hat es, außer Warnstreiks, keine Streiks der Beschäftigten in der deutschen Seeschifffahrt mehr gegeben. Wenn sie durchgeführt wurden, hatten sie ihre Wirkung jedoch nicht verfehlt. Je stärker der internationale Handel durch die Schifffahrt gefördert wird, desto größere Bedeutung kommt den Beschäftigten in den Häfen zu
https://www.kommunisten.de/rubriken/kapital-a-arbeit/8575-die-hafenarbeiter-innen-bewegen-die-welt

Explosive Stimmung am Hafen

Der erste Streik seit 1978
Die Verhandlungen zwischen Ver.di und dem Zentralverband der Seehäfen sind erneut unterbrochen. Die Wut ist bei den Hamburger Hafenarbeitern groß.
Von Kai von Appen
Die Hafenarbeiter sind jedoch zunehmend verärgert über ihre Arbeitgeber. Das zeigte schon der 24-stündige Warnstreik in den Seehäfen Emden, Bremerhaven, Bremen, Brake, Wilhelmshaven und Hamburg mit 8.000 Teilnehmerinnen vor zwei Wochen.
Es steht womöglich ein längerer Arbeitskampf im Raum – und ein Tsunami an Containerschiffen wälzt nach dem Ende des Shanghai Lockdowns auf den Norden zu.
https://taz.de/Verdi-bricht-Tarifverhandlungen-ab/!5862683/

Kampf an der Küste

Beschäftigte in deutschen Nordseehäfen wollen sich nicht abspeisen lassen. Unternehmer versuchen, Warnstreik im Tarifkonflikt zu verbieten
Von Burkhard Ilschner
https://www.jungewelt.de/artikel/430471.maritime-wirtschaft-kampf-an-der-k%C3%BCste.html

Das autonome Hafenarbeiterkollektiv CALP

Video 17 Minuten, mit dt. UT
Das autonome Hafenarbeiterkollektiv CALP ist eine wichtige Institution in Genua. Wir haben den Sprecher José Nivoi im Juni 2022 interviewt.
Die Hafenarbeiter verhinderten die Verladung von Generatoren für das saudische Militär auf dem saudi-arabischen Frachter Bahri Yanbu im Hafen von Genua, um nicht zu Kompliz*innen des Kriegs in Jemen zu werden.
Die Arbeiter haben erreicht, dass das Verschiffen von Waffen an Kriegsschauplätze im Hafen von Genua verboten wurde.
https://de.labournet.tv/das-autonome-hafenarbeiterkollektiv-calp

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Ver.di ruft erstmals den Amazon-Standort Dortmund zum Streik auf

Streiks rund um die Amazon Prime Week
https://nrw.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++62574734-01df-11ed-8636-001a4a160111

Amazon: Etwas mehr Einblick durch Europäischen Betriebsrat

Ohne weitreichende Rechte, dennoch ein Teilerfolg: Seit Juli gibt es bei Amazon einen Europäischen Betriebsrat
Von Carmela Negrete
https://www.jungewelt.de/artikel/430312.handelsmonopolist-etwas-mehr-einblick.html

Ver.di ruft zu Streik in Amazon-Lagern auf

https://www.zeit.de/arbeit/2022-04/amazon-streik-verdi-tarifvertraege-einzelhandel?page=2

Fehde bei Verdi: Hinter den Kulissen eskaliert Streit um Posten im Bundesvorstand. Onlinepetition für innergewerkschaftliche Demokratie

Oliver Rast
Es sei ein »gezielter Affront«, sagte Orhan Akman am Mittwoch im jW-Gespräch. Der Gewerkschafter ist bei Verdi verantwortlich für den Einzel- und Versandhandel, unter anderem für den Onlineriesen Amazon. Das Kuriose: Akman zielt nicht auf den tarifpolitischen Gegner, die Kapitalseite. Nein, er beklagt mangelnde innergewerkschaftliche Demokratie – bei Verdi.
Der interne Konflikt schwelt bereits seit Monaten. Neuer Anlass für den Zoff: die Pressemitteilung (PM) zum Streikaufruf von Verdi an sieben Amazon-Standorten von Sonntag nacht anlässlich der Rabattschlacht »Prime Day«. Der Ursprungstext, der jW vorliegt, wurde stark verändert.
https://www.jungewelt.de/artikel/print.php?id=430564

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Betriebsratswahl 2022 – Hochrechnung: „Team IG Metall“ gewinnt deutlich bei der Betriebsratswahl

76 Prozent der Betriebsratsmandate gehen an das „Team IG Metall“ – mehr als bei der letzten Wahl 2018 (71 Prozent). 38 Prozent neue Betriebsräte sind dabei. Und sie sind im Schnitt jünger und weiblicher. Das zeigt die bisherige Auszählung in 58 Prozent der Betriebe.
https://www.igmetall.de/im-betrieb/betriebsrat/zwischenfazit-betriebsratswahl-2022-team-ig-metall-gewinnt

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Sternstunde für Abzocker

Das Rekordumsatzjahr bei Mercedes-Benz bescherte den Aktionären schwindelerregende Renditen, während die Beschäftigten kaum profitierten.
Von Christian Kreiß
https://www.rubikon.news/artikel/sternstunde-fur-abzocker

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Urknall im Watt – Als die Umwelt wichtig wurde

Video, 43 Minuten
1972 war das Urknalljahr für den Umwelt- und Naturschutz
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/unsere_geschichte/Urknall-im-Watt-Als-die-Umwelt-wichtig-wurde,sendung1256542.html
Anmerkung:
Ein Heimatfilm besonderer Art! Mit plattdeutschen Einlagen. Sehr sehenswert. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 A 20: Autobahn durchs Moor

Seit 50 Jahren wollen BRD-Konzerne und Militär die A 20 entlang der Nordküste. Nun ist ein Urteil zu Klagen wegen Umweltschäden angekündigt
Von Burkhard Ilschner

https://www.jungewelt.de/artikel/429673.verkehrspolitik-autobahn-durchs-moor.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 Nahverkehr in SH: Mehr als 400 Gemeinden abends abgehängt

Von Julia Barthel und Daniel Kummetz
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Nahverkehr-in-SH-Mehr-als-400-Gemeinden-abends-abgehaengt,nahverkehr382.html

Kümmerin von Alveslohe: Die Frau, die den Bus ersetzt

Von Anne Passow
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Kuemmerin-von-Alveslohe-Die-Frau-die-Bus-ersetzt,kuemmerin100.html

Desolate Lage der Deutschen Bahn: Es rumpelt überall

Die Deutsche Bahn ist heute in viel schlechterem Zustand als vor 20 Jahren. Es müsste massiv investiert werden – an anderen Stellen als geplant.
Von Arno Luik
https://taz.de/Desolate-Lage-der-Deutschen-Bahn/!5863182/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Strafbefehle gegen Aktivistis: Flensburger Bahnhofswald

Während die Strafverfahren gegen JaRa und die Baumfällfirmen eingestellt wurden, haben die ersten Aktivistis inzwischen Strafbefehle wegen Hausfriedensbruch bzw. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamtis und Anklageschriften bekommen.
https://www.untergrund-blättle.ch/politik/deutschland/flensburger-bahnhofswald-rodung-strafverfahren-gericht-justiz-7148.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 Polizei erkennt Rechtswidrigkeit bei einem G20-Einsatz an

Fünf Jahre nach dem G20-Gipfel in Hamburg hat die Polizei die Rechtswidrigkeit einer Gewaltanwendung gegen zwei Radfahrer anerkannt. Das Verwaltungsgericht bestätigte auf Antrag der beiden Betroffenen die Rechtswidrigkeit in zwei Urteilen.
https://www.stern.de/gesellschaft/regional/hamburg-schleswig-holstein/gewalt-polizei-erkennt-rechtswidrigkeit-bei-einem-g20-einsatz-an-32530838.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

15 Hauptergebnis des Evaluationsberichts: «Team Wissenschaft» ist im Blindflug

Nennen wir es einfach Corona-Willkürherrschaft
Die Regierung ist im Corona-Blindflug und alle, die da noch mitmachen, machen sich spätestens jetzt mitschuldig
Von Milosz Matuschek
https://www.freischwebende-intelligenz.org/p/willkuerherrschaft

Herr Stöhr, wer ist besser durch die Pandemie gekommen: Deutschland oder die Schweiz?

Als Drosten-Nachfolger im Sachverständigenrat sollte der Epidemiologe Klaus Stöhr die deutschen Corona-Massnahmen bewerten. Doch viele Fragen blieben im Gutachten offen. Im Gespräch nennt er die Gründe – und gibt für den Herbst eine klare Empfehlung ab.
https://www.nzz.ch/visuals/corona-die-schweiz-kam-besser-durch-als-deutschland-ld.1693007

Das Werk des Teufels

Video 12 Minuten
Von Lisa Fitz
Es geht um Angst, um Gesichtsverlust, um das Werk des Teufels, um Impfschäden, um Lauterbach, um kritische Stimmen – sie sind das Herz der Demokratie. Wer das Volk absichtlich in Angst versetzt, …
https://www.nachdenkseiten.de/?p=85634#more-85634

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

16 Ein Fall von Lynchjustiz

Vor 40 Jahren wurde Mumia Abu-Jamal zum Tode verurteilt
Von Jürgen Heiser
https://www.jungewelt.de/artikel/429647.rassistische-justiz-ein-fall-von-lynchjustiz.html
Anmerkung:
Wenn die Vertreter des Wertewestens, allen voran die aus den USA, mit dem Finger auf Menschenrechtsverletzungen in China oder Rußland weisen, sollten sie bedenken, daß ihre übrigen vier Finger auf ihre unzähligen eigenen Fälle wie Mumia Abu-Jamal, Assange, Guantanamo, Irak, Afghanistan weisen… (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

17 KRISENFOLGEN – INFLATION

Kurze Meldungen zu den Auswirkungen für die Arbeiterinnen und Arbeiter und zu ihrem aktiven Widerstand
Das Jahr 2019 gilt als der Ausgangspunkt einer dramatischen weltweiten kapitalistischen Überproduktionskrise, in deren Gefolge sich wieder einmal Inflation, Verarmung und Beute-Kriege zwischen verschiedenen Kapitalistengruppierungen verstärken.
In Deutschland war 2019/20 besonders die Auto-Industrie als führende Kraft des produzierenden Gewerbes von der Überproduktion betroffen. Mit Verzögerung seit 2020 zeigen sich bis heute Auswirkungen auch in den anderen Wirtschaftszweigen. Wie bei jeder bisherigen Krise geraten der Mittelstand und besonders die abhängig Beschäftigten in große Not. Ihnen zur Beruhigung und Ablenkung wird offiziell die Corona-Pandemie (die „Corona-Krise“) als Ursache für das ökonomische Desaster dargeboten.

Immer wieder: Arbeitslosenstatistik verfälscht
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/hg-arbeitslosenzahlen-101.html

Ford will Werk in Saarlouis schließen
https://www.jungewelt.de/artikel/428942.ford-gibt-werk-in-saarlouis-auf.html

Viel Stress bei Arbeiten im Home-Office
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/homeoffice-nachteile-stress-101.html

Pralinenhersteller pleite
https://www.t-online.de/finanzen/news/unternehmen-verbraucher/id_92348768/leysieffer-pralinenhersteller-aus-osnabrueck-ist-pleite.html

4,5 Millionen Beschäftigte mit Überstunden
https://www.jungewelt.de/artikel/429935.bundesamt-bilanziert-%C3%BCberstunden-2021.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

18 Termine

Kuba unter Pandemie und US-Blockade

Kuba-Veranstaltung Freitag, 22.7.2022, 18 Uhr, ehem. HWP am Campus
der Universität Hamburg, Von-Melle-Park 9, Raum S07
Gast ist der für Maßnahmen und Berichterstattung während der Pandemie zuständige Chef-Epidemiologe Dr. Durán. Täglich informierte er im Fernsehen über das aktuelle Pandemiegeschehen und über die Maßnahmen der Regierung bei der Pandemiebekämpfung. Er kann darüber berichten wie Kuba durch die Pandemie gekommen ist, wie die Datenlage aussieht, über Forschungsergebnisse und die Entwicklung von Impfstoffen auch für Kinder.
 Der zweite Gast ist der für Europa zuständige Mitarbeiter des Instituts für Völkerfreundschaft Rigoberto Zarza. Er ist Leiter der Abteilung Europa des ICAP (Kubanisches Institut für Völkerfreundschaft) in Havanna. Er wird über die gegenwärtige Lage, in der sich Kuba durch Corona und US-Blockade befindet, informieren.
Veranstalter sind das Referat für internationale Studierende (RIS) im AStA der Universität Hamburg, in Zusammenarbeit mit Cuba Sí, Netzwerk Cuba e.V., Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V., AG Kritische Medizinerinnen am UKE, Linksjugend.Solid HH
Und wem es möglich ist, nach Berlin zur Fiesta zu kommen, findet dazu Informationen unter
https://cuba-si.org/1743/fiesta-de-solidaridad

Streik! Fotogeschichten von Arbeitskämpfen

Im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg 2022
Ab 21. Mai 2022 bis 3. Oktober 2022
Museum der Arbeit, Wiesendamm 3
Am Beispiel verschiedener historisch und medial bedeutsamer Arbeitskonflikte soll mit der Ausstellung eine Fotogeschichte der Streiks entstehen, die den Fokus vor allem auf die Beteiligten und ihre Erfahrungen richtet: auf die Akteure, die Aktionsformen, auf Formen der Solidarisierung und auf den Umgang mit Erfolg und Niederlagen. Außerdem sollen der mediale Umgang und die öffentliche Wahrnehmung betrachtet werden.
https://shmh.de/de/ausstellungen/ausstellung-streik

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*