London: Streiken für den Mindestlohn – geht auch zu zweit!

Vielleicht der kleinste Streik in der Geschichte Londons ist erfolgreich beendet. Freddy und Angelica, zwei Reinigungskräfte in einem Ferrari-Autosalon, waren in Streik für den „London Living Wage“ getreten (lokaler Mindestlohn, er liegt über dem gesetzlichen) und prompt entlassen worden. Mit Hilfe Ihrer kampfstarken Gewerkschaft (United Voices of the World the union), Spontankundgebungen vor dem Autosalon und einer starken Medienarbeit, wurde es dem Unternehmer jetzt doch zu peinlich. Die beiden sind wieder eingestellt und werden den Londoner Mindestlohn erhalten. CONGRATULATIONS COMRADES! So geht Gewerkschaft …

BREAKING, BREAKING NEWS: "Following productive and positive consultations between UVW and Templewood today, 2nd November…

Posted by United Voices of the World the union on Donnerstag, 2. November 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*