JFI 22-2019 ++ Krise Autoindustrie ++ Krise bei Speditionen ++ Wer arm ist, lebt kürzer ++ Rentenbuch von Ballodis Hühne ++ Mietstopp in Berlin. Und Hamburg? ++ Erstaunliche Resolution der Grünen zu Nicaragua in Bundestag! ++

Jour Fixe Info 22-2019. 15. Jahrgang – 13.06.2019

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

 

IN EIGENER SACHE: VON DIESEM JOUR FIXE INFO AN BRINGEN WIR ALS REGELMÄSSIGEN PUNKT: WEITERE STREIKS UND BETRIEBSKONFLIKTE. Deutschland und international.

DAMIT WOLLEN WIR EINEN HINWEIS GEBEN AUF DIE SICH HÄUFENDEN KONFLIKTE IN DER ARBEITSWELT WELTWEIT.

 

01 Ankündigung: Draußen-Jour Fixe am 3. Juli: Stadtteilrundgang durch Rothenburgsort mit Ingo Böttcher

Einladung demnächst!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Zum Jour Fixe vom 5.6.2019 mit Lothar Wentzel: Der Neuanfang nach 1945

Belegschaften und Betriebsräte setzen die Produktion in Gang
Buch: Neuanfang 1945. Hrsg. Lothar Wentzel u.a.:
https://www.vsa-verlag.de/nc/buecher/detail/artikel/neuanfang-1945/
Anmerkung:

Im nächsten Jour Fixe Info gehen wir ausführlich auf kontroverse Positionen zum Thema ein. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 Doppelkrise: Die Autoindustrie steckt in konjunkturellen und strukturellen Schwierigkeiten

Ausbaden sollen das die Beschäftigten. Wie reagieren Betriebsräte und IG Metall?
von Daniel Behruzi
https://lernenimkampf.net/2019/06/05/doppelkrise/#more-3291

Elektromobilität beschleunigt Klimawandel: Von Reformlüge zu Reformlüge

Von Winfried Wolf
Immer, wenn die Weltautobranche eine ökonomische und eine Glaubwürdigkeitskrise erlebt, präsentiert sie eine neue Reformidee: Katalysator. SwatchCar. Biosprit. Aktuell ist dies das Elektro-Auto, veredelt als „Elektromobilität“.
Allen diesen „inneren Reformen“ der Autogesellschaft gemein ist: Sie dienen einem grün lackierten Weiter so. Dabei sind gerade die Versprechungen der „Elektromobilität“ tönern.
http://www.schattenblick.de/infopool/medien/altern/sozz2387.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Trucker-Branche: Versorgungsengpässe drohen

Wegen Lkw-Fahrermangels wollen Spediteure Bosnier und Serben anwerben
Von Birger Nicolai
https://www.welt.de/wirtschaft/article194672173/Lkw-Fahrermangel-Speditionen-wollen-Bosnier-Serben-und-Ukrainer-anwerben.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Ein Betriebsrat für Würth

Bei dem schwäbischen Mittelständler (7.000 Beschäftigte) soll es erstmals eine echte Mitarbeitervertretung geben
Künzelsau: Faschistoider Aktivist will Betriebsrat bei Würth gründen – IG Metall gegen rechte Bestrebungen
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1120035.mitarbeitervertretung-ein-betriebsrat-fuer-wuerth.html
https://www.rf-news.de/2019/kw23/faschistoider-aktivist-will-betriebsrat-bei-wuerth-gruenden
https://www.igmetall-bei-wuerth.de/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Charitée-Tocher: Noch ausgegliedert oder schon zurück bei der Mutter?

Interview mit Stephan Strasser (Betriebsratsvorsitzender der CPPZ)
http://www.labournet.de/wp-content/uploads/2019/06/Schmolzi_CPPZ.pdf

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Das war schon immer so – und ist es noch heute: Weil du arm bist, mußt du früher sterben

Höheres Einkommen, längeres Leben – und viel mehr Rente
Von Thomas Öchsner
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rente-lebenserwartung-ungerecht-diw-1.4474276

Arbeitslosigkeit und Gesundheit: Immer mehr Hartz-IV-Bezieher sind arbeitsunfähig

Von Lena Becher
http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/o-ton-news/arbeitslosigkeit-und-gesundheit-immer-mehr-hartz-iv-bezieher-sind-arbeitsunfaehig

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Rentenexperten Ballodis Hühne planen Rentenbuch

„Wir möchten das Buch „Rente rauf! – Ein Manifest“ schreiben. Und brauchen dafür Eure Unterstützung.
Wir sind sicher, dass die Zukunft dieser Gesellschaft nicht nur vom Klimawandel, sondern auch stark von der sozialen Gerechtigkeit abhängt. Wenn der jungen Generation später massenhafte Altersarmut droht, ist das eine Zeitbombe, die entschärft werden muss… „Rente rauf!“ soll durch Crowdfunding realisiert werden. Näheres findet Ihr unter https://www.startnext.com/rente-rauf Helft uns, indem Ihr mindestens ein Buch vorab finanziert (für 16 Euro), eine Lesung bucht oder das Projekt als Sponsor unterstützt. Jeder Unterstützer wird, soweit er nicht widerspricht, namentlich im Buch erwähnt.
Ziel ist, dass eine Startauflage von mindestens 1.000 Exemplaren produziert werden kann. Damit dies innerhalb weniger Wochen erreicht wird, bitten wir Euch: Verbreitet den nachfolgenden Link zur Crowdfunding-Plattform. An gute Freunde, in sozialen Netzwerken, an Mitglieder von Gewerkschaften, Sozialverbänden und Parteien, wo immer Ihr die Chance seht, dass sich jemand für die Wiederherstellung von armutsvermeidenden Renten interessieren könnte: https://www.startnext.com/rente-rauf
Übrigens: Unterstützer tragen kein Risiko. Kommt das Projekt nicht zustande, bekommt jeder sein Geld zurück.
Holger Balodis & Dagmar Hühne“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 WEITERE STREIKS UND BETRIEBSKONFLIKTE

DEUTSCHLAND:

https://www.jungewelt.de/artikel/355797.gewerkschaft-getroffene-hunde-bei-edeka.html
Siemens streicht fast 8000 Stellen in Deutschland und weltweit
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/siemens-personalchefin-kugel-schreibt-im-intranet-an-mitarbeiter-a-1017166.html
https://www.rf-news.de/2019/kw23/breite-ablehnung-der-geplanten-abspaltung-von-88-000-beschaeftigten

INTERNATIONAL:

Streik: Größte Nutella-Fabrik der Welt (in Rouen, Frankreich) steht still
https://www.jungewelt.de/artikel/356462.streik-gr%C3%B6%C3%9Fte-nutella-fabrik-steht-still.html
Streik bei Ferrero in Frankreich erfolgreich beendet, Palmölpaste Nutella gerettet
http://www.labournet.de/?p=149843
Landesweiter Streik in den Niederlanden wegen Rentenverschlechterung!
https://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/aktuelles/archiv/2019/0528-Streik-OePNV.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Fünf Jahre Mietstopp für Berlin

http://www.kommunisten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=7579:mietstopp-fuer-berlin&catid=42:inland

Kampf gegen Wahnsinns-Mieten in Hamburg Standpunkt: Macht endlich den Deckel drauf!

Von Heike Sudmann

https://www.mopo.de/hamburg/kampf-gegen-wahnsinns-mieten-in-hamburg-standpunkt–macht-endlich-den-deckel-drauf–32662842?dmcid=nl_20190609_32662842

Symptomatisch für ganz Hamburg: Die Wohnungsvernichter von Eppendorf

Von Thomas Hierschbiegel
https://www.mopo.de/hamburg/symptomatisch-fuer-ganz-hamburg-die-wohnungsvernichter-von-eppendorf-32662896?dmcid=nl_20190607_32662896
Anmerkung:
Am Schluß des Artikels schreibt der Verfasser „Da kein Denkmalschutz bestand, erteilte das Bezirksamt Nord die Abrissgenehmigung“. Der Denkmalschutz hat den Hamburger Senat, ob SPD/Grüne oder CDU oder die Bezirksämter noch gehindert eine schonungslose Gentrifizierung und Verunstaltung der Stadt betreiben zu lassen, dh, sich den Profitinteressen zu unterwerfen! Zuletzt das Beispiel „Langer Jammer“ in Barmbek. Die für Landarbeiter gebauten Wohnungen mußten – trotz Denkmalschutz – den „übergeordneten wirtschaftspolitischen Belangen“ weichen.
https://www.mopo.de/hamburg/politik/abriss-trotz-denkmalschutzes-dieser-klotz-verdraengt-den-barmbeker–langen-jammer–32597084 (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Antrag von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag:

Nicaragua – Menschen- und Bürgerrechtsverletzungen verurteilen, Friedensbemühungen unterstützen
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/106/1910634.pdf
Anmerkung:
Auch wenn erst nach einem Jahr, ein politische erstaunlicher Antrag! Falls überhaupt, hätte man ihn von der Linkspartei erwarten können. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 Griechenland: Distomo 10. Juni 1944 – Nicht verjährt, nicht vergessen, nicht entschädigt!

Heute, nach 75 Jahren, gibt es immer noch keine Entschädigung für das Verbrechen, dem in Distomo 218 Kinder, Frauen und Männer zum Opfer gefallen sind. Mit allen Mitteln drückt sich Berlin davor, die Schulden in Höhe von 28 Millionen Euro plus Zinsen an die Angehörigen der
Ermordeten und die Überlebenden zu begleichen, zu deren Zahlung das Landgericht Livadia Deutschland im Jahre 1997 verpflichtet hat…
Bei ihren Besuchen beschwören deutsche Politiker die deutsch-griechische Freundschaft, legen Kränze nieder und reden von Trauer – aber zahlen wollen sie nicht!
Der AK Distomo wird auch diese Jahr an den Gedenkfeiern in Distomo teilnehmen.
https://www.nadir.org/nadir/initiativ/ak-distomo/

Nazibesatzung und Massaker in Italien: Das Haus des Schreckens

Das Museum der Befreiung in der Via Tasso erinnert an den Widerstand gegen die Terrorherrschaft der Nazis in Rom
Von Nick Brauns
https://www.jungewelt.de/artikel/354235.nazibesatzung-italien-das-haus-des-schreckens.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Dänische Sozialdemokraten kehren mit ausländerfeindlichem Programm in die Regierung zurück

Von Dietmar Gaisenkersting
Die Vorsitzende der Sozialdemokraten, Mette Frederiksen, wird voraussichtlich die nächste dänische Regierung führen und Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen von der liberal-konservativen Partei „Venstre“ ablösen.
http://www.schattenblick.de/infopool/medien/altern/glei6882.html
Anmerkung:
Die Meldungen vom Erfolg der dänischen Sozialdemokraten werden unsere deutschen Sozis mit hohem Interesse gelesen haben. Und sich ärgern, warum sie bisher diese Tour noch nicht gefahren sind. Das Rezept ist doch einfach: nach innen sozial, nach außen national und rassistisch! Das bringt sicher die Umfragekurve wieder nach oben! (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 (Kein) Rechtsruck in Spanien?

Von Raul Zelik
Die Wahlen vom 28. April in Spanien sind noch einmal glimpflich verlaufen. Dank einer starken Mobilisierung von Nichtwähler*innen (die Wahlbeteiligung stieg gegenüber 2016 um 6%), wurde die drohende Rechtsregierung aus PP, Ciudadanos und faschistischer VOX verhindert.
https://www.raulzelik.net/baskenland-texte/510-kein-rechtsruck-in-spanien-aus-sozialismus-juni-2019

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

15 Besprechung des Buches von Ilan Pappé: Die ethnische Säuberung Palästinas

https://www.nachdenkseiten.de/?p=52390

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

16 Termine:

Einladung zum Dokumentarfilm : „Landraub“ in den MPZ-Salon

Von Kurt Langbein und Christian Büser/ 92 min 
Freitag, den 14. Juni um 19:30 Uhr
Zum Gespräch nach dem Film dabei: Judith Busch, Vorstandsmitglied bei FIAN Deutschland e.V., Aktiv gegen Landraub..
Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Es geht um den Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden… „Landraub“ portraitiert die Investoren und ihre Opfer. Ihr Selbstbild könnte unterschiedlicher nicht sein:
Eintritt: bitte Spende
www.mpz-hamburg.de

Elbe-Tage des NABU Hamburg

Veranstaltungsreihe rund um Hafen und Elbe
http://www.schattenblick.de/infopool/umwelt/veranst/uvek1010.html

Fahrraddemo von der Ausländerbehörde zur zentralen Erstaufnahme

„Treten gegen Abschiebepolitik“. Antirassistische Radtour, 9 km
Sonntag 23.6.19. 13 Uhr Cafe Exil/Hammer Str. 30
16 Uhr ZEA (zentrale Erstaufnahme) Bargkoppelstieg
Veranstalter: Glasmoorgruppe

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

17 Blitzlicht ins Proletariat

Die Geissel der Arbeitslosigkeit
Fast 7 Millionen Lohnabhängige wurden 2018 in Ländern der EU als langzeitarbeitslos gemeldet. Das sind 44,7%, die mindestens 12 Monate ohne Arbeit sind. In der BRD sind es z.B. 42,6%, in Griechenland sogar 62,6%, in Dänemark „nur“ 23,9%..
Quelle: Statistikamt der EU (Eurostat) – Junge Welt 20.5.2019

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*