JFI 32-2019 ++ Greta Thunberg segelt nach Amerika ++ Wolfgang Hien: Trucker und ihre Gesundheit ++ Flaschenpost: Theodor W. Adorno ++ Infos in Sachen Clemens Tönnies, Schalke 04: Schalker Ultras, ND, FR ++ Algerien: Revolte einer ganzen Generation ++

Jour Fixe Info 32-2019. 15. Jahrgang – 13.08.2019

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

01 Erinnerung: Jour Fixe am 4. September

Auch bei ARD/tagesschau: Systematische Meinungsmache und medialer Herrschaftsmissbrauch
Ein Informations- und Diskussionsabend mit Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer – beide früher NDR/ARD
https://gewerkschaftslinke.hamburg/event/jour-fixe-178/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Nachträge zum Jour Fixe Info 31-2019

Korrekter Link:
Einige Kollegen mailten, dass sie den Link zum Buch : Holger Christier. Sozialdemokratie und Kommunismus Die Politik der SPD und der KPD in Hamburg 1945-1949 nicht öffnen konnten. Hier 2 links dazu:
http://zeitgeschichte-hamburg.de/contao/files/fzh/Digitalisate/Holger%20Christier%20Sozialdemokratie%20und%20Kommunismus.pdf
Und von hier habe ich das Buch heruntergeladen:
http://zeitgeschichte-hamburg.de/contao/index.php/publikation-hamburger-beitraege-zur-sozial-und-zeitgeschichte/items/band-10.html

 

Nochmal zur Kanzlei Schertz&Bergmann, die die Fa. Tönnies vertritt:
„Der Kanzleichef, Rechtsanwalt Dr. Christian Schertz zeichnet sich ab von den anderen Medienanwälten durch Schreien, Beleidigungen, ins Wort fallen und anderes unangenehmes Verhalten.
Die Methoden der Kanzlei Schertz werden von vielen anderen Kanzleien kritisch gesehen, so dass man berechtigte Weise von der Methode Schertz sprechen kann.
Abmahnungen erfolgen oft ohne triftigen Grund mit sehr kurzfristigen Terminen. Die Abmahnung erhält man mit Fax. Die schriftliche Abmahnung oft schon nach Ablauf des Termins. Der Abgemahnte erhält keine reale Chance, sich juristisch zu beraten…
Das Verhalten der Anwälte der Kanzlei Dr. Schertz trägt dazu bei, bei vielen Menschen den Glauben an die deutsche Rechtsstaatlichkeit zu verlieren.
Für die Pseudoöffentlichkeit ist es schwer vollstellbar, dass die Mandanten der Kanzlei sich ihrer negativen Rolle im deutschen Rechtssystem bewusst sind“.
http://www.buskeismus-lexikon.de/Schertz_Bergmann_-_gef%C3%BCrchtete_Zensurkanzlei
Anmerkung:
Da wir vom Jour Fixe und auch andere Tönnies-Kritiker schon entsprechende Erfahrungen mit dieser Kanzlei gemacht haben, empfehlen wir allen, vorsichtig mit Tatsachenbehauptungen in Sachen Tönnies zu sein. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 FFF- Der Kampf geht weiter – auch in den Ferien!

Schulstreiks: Aktionen in 101 Ländern
Von Wolfgang Pomrehn
https://www.heise.de/tp/news/Schulstreiks-Aktionen-in-101-Laendern-4480595.html?view=print

Greta Thunberg segelt nach Amerika

https://www.welt.de/politik/ausland/article197638945/Greta-Thunberg-segelt-nach-Amerika-Filmemacher-an-Bord.html

Greta und ihre „Kritiker“ – woher kommt all die Boshaftigkeit auf etwas, das eigentlich doch nur positiv ist?

Kritischer Kommentar von Jens Berger, Nachdenkseiten zum Artikel bei welt-online
https://www.nachdenkseiten.de/?p=53877

Neue INSM-Kampagne will die starke Klimaschutzbewegung der Jugend aushebeln

Von Hans-Josef Fell
https://hans-josef-fell.de/neue-insm-kampagne-will-die-starke-klimaschutzbewegung-der-jugend-aushebeln

FFF-Streiktag für Klimaschutz am 20. September: Hingehen! Aber vorher ausstempeln!

Taz
https://taz.de/Generalstreik-fuer-Klimaschutz/!5610871

DGB:
https://www.dgb.de/themen/++co++1047786e-b904-11e9-926b-52540088cada

IG BAU:
https://igbau.de/Fridays-for-Future-IG-BAU-ruft-zur-Beteiligung-an-Klimaschutz-Demo-auf.html

ver-di. Frank Bsirske
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fridays-for-future-ver-di-chef-ruft-zur-teilnahme-an-klimademo-auf-a-1280588.html

Marxistische Linke (ehemals DKP): Bsirske ruft zur Teilnahme am Klimastreik auf
http://www.kommunisten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=7620:bsirske-ruft-zur-teilnahme-am-klimastreik-auf&catid=76:ausserparlamentarisches
Anmerkung:
Typisch DKP-Ideologie und -Taktik: Die Marxistische Linke (aus der DKP ausgeschlossen) gibt die Positionen von Herrn Bsirske unkritisch und unreflektiert wider. Gibt ein Gewerkschaftsführer mal ein statement in unserem Sinne wieder, wird das wohlwollend aufgenommen.
Warum eigentlich? In Gesprächen unter Kommunisten ist man sich einig, dass die Gewerkschaftsführungen mit ihrer Politik auf der Gegenseite stehen! Aber im Konkreten, wie hier: Anbiedern an Herrn Bsirske statt aufzuklären und zu kritisieren!
DKP und Marxistische Linke haben wohl aus der Vergangenheit, z.B. den 70ern Jahren des vorigen Jahrhunderts nichts gelernt! Welches Spiel die DGB-Führungen gegenüber und in der damaligen Jugend- und Studentenbewegung gespielt haben. Wir müssen sehen, dass Teile der Gewerkschaftsmitglieder, besonders unter der Gewerkschaftsjugend, es ernst meinen mit ihrem Engagement gegen die Klimakatastrophe, dass aber die Gewerkschaftsführungen (gibt es Ausnahmen?) ihrer Aufgabe gerecht werden, den sozialen Frieden in den Betrieben und auf der Straße zu bewahren bzw. herzustellen. Sich auch gegen die FFF-Bewegung als Sozialpartner des Kapitals zu bewähren. Deshalb sagt Herr Bsirske: „Hingehen! Aber vorher ausstempeln!.Ich gehe auf jeden Fall hin“. Und am 20.9. wird Herr Bsirske sich ganz oft ablichten lassen, möglichst an der Spitze des Demo-Zuges, und angemessene statements abgeben – um die Jugendlichen von FFF zu täuschen und auch die Gewerkschaftsmitglieder.
Um es klar zu stellen: Wir haben mehrfach Artikel der Marxistischen Linken/kommunisten.de in Jour Fixe Infos gebracht und schätzen die Arbeit der ausgeschlossenen DKP-GenossInnen, allerdings nicht die Anbiederung an Bsirske&Co. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Veganes Straßenfest – schwierige Verwandtschaft …

Larissa van Heuvel im Gespräch (SB)
Larissa van Heuvel leitet das Streetteam von PETA ZWEI in Hamburg. Die Gruppe war auf dem 6. Veganen Straßenfest auf dem Spielbudenplatz in St. Pauli mit einem Infostand präsent. Dort nahm sie gegenüber dem Schattenblick Stellung zu den Motiven und Zielen dieser Jugendorganisation.
http://www.schattenblick.de/infopool/tiere/report/trin0043.html

Früher Schlachter, heute vegan: drei ehemalige Fleischer packen aus

Video, 12 Minuten
Peter Hübner, Thomas Schalz und Phil Hörmann sind drei Männer aus unterschiedlichen Gegenden des Landes, die sich vermutlich nie begegnet wären, hätten sie nicht zwei ungewöhnliche Dinge gemein. Erstens: Peter, Thomas und Phil waren früher Fleischer. Zweitens: Mittlerweile ernähren sie sich vegan und setzen sich aus voller Überzeugung für die Rechte von Tieren ein.
https://www.pressenza.com/de/2019/08/frueher-schlachter-heute-vegan-drei-ehemalige-fleischer-packen-aus/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+pressenza%2FxkhC+%28Nachrichten+von+Pressenza+auf+deutsch%29

Materialsammlung bei labournet zu „Tönnies“

http://www.labournet.de/interventionen/antifa/nazis/gegen-rechtsruck/die-brd-hat-ein-rassistisches-eliten-problem-nicht-nur-beim-milliardaer-toennies/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Trucker und ihre Gesundheit: „Das bisschen Fahren…“

Vortrag von Wolfgang Hien in Hannover
http://www.labournet.de/branchen/dienstleistungen/speditionen/kilometerfressertv-trucker-und-ihre-gesundheit/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Mythos Soziale Marktwirtschaft

Ludwig Erhard wird bis heute oft als „Vater der sozialen Marktwirtschaft“ gefeiert. Doch das ist so fern der Realität wie Boris Johnsons Vorstellungen vom Brexit. Uwe Fuhrmann räumt in seinem Buch mit allerlei Mythen und Legenden auf, die über die Entstehung der sozialen Marktwirtschaft immer noch kursieren.
Von Rudolf Walther
https://gegenblende.dgb.de/artikel/++co++d7bec4d6-ad12-11e9-917f-52540088cada
Anmerkung:
Im Schlepptau der „sozialen Marktwirtschaft“ von Erhard und der CDU wiederbelebten die DGB-Gewerkschaften ihre Sozialpartnerschaftsideologie. Diese hatte ihre Geburtsstunde schon 1916 wie Christian Frings am 22.5.19 auf einer Veranstaltung des „Netzwerk Klassenkämpfe“ in Hamburg feststellte. Bestandteile dieser Sozialpartnerschaft waren dann auch der Antikommunismus und die Westbindung, d.h die Orientierung an den Interessen des US-Imperialismus.

Erstaunlich ist, dass die „Gegenblende“, ein Medienorgan des DGB, eine derart deutliche Kritik am DGB der Nachkriegszeit zulässt.

Informationen zum Artikel von Rudolf Walther:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Lamm (Fritz Lamm gehörte in der Zeit der Emigration zum Freundeskreis von Jacob Walcher und August Thalheimer, die 1928 die Kommunistische Partei Opposition – KPO – begründeten).

Infos zu Eugen Eberle, der gemeinsam mit Fritz Lamm politisch aktiv war:
https://de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Eberle
Die „Gruppe Arbeiterpolitik“ die Walther neben den „militanten linken Gewerkschaftern“ Fritz Lamm, Eugen Eberle und ViktorAgartz nennt, ist die Nachfolgeorganisation der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPO). (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Im reichen Deutschland: 650.000 Menschen in 2017 ohne Wohnung

https://www.bagw.de/de/presse/index~169.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Infos in Sachen Clemens Tönnies, Schalke 04: Schalker Ultras, ND, FR

http://ultras-ge.de/unsere-sicht-der-dinge-zur-causa-toennies/
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1124042.ein-feiger-kompromiss.html
https://www.fr.de/kultur/timesmager/toennies-gauland-oettinger-futter-rot-gruen-versifften-12895261.html

Schalke-Fans zeigen Tönnies die Rote Karte

https://www.spiegel.de/sport/fussball/schalke-fans-zeigen-clemens-toennies-waehrend-des-dfb-pokals-die-rote-karte-a-1281381.html
Anmerkung:
Tausende Rote Karten für Tönnies! Prima. Aber Tönnies ist nicht nur ein Rassist und schädigt Schalke 04 sondern mit seinem Subunternehmersystem ein Menschenschinder, der Beschäftigte wie Wegwerfmenschen behandelt. (DW)
PS:
Schalke gewann gegen SV Drochtersen/Assel 5:0 (Halbzeit 1:0). (DW)

„Tönnies ist immer die Zuspitzung“

Die Initiative „Stützkreis Wohnen und Arbeiten mit Werkvertrag“ kämpft für bessere Bedingungen für die Werkvertragsarbeiter der Firma Tönnies in Kellinghusen. Doch die Arbeit ist zäh
Interview mit Anja Halbritter
https://taz.de/Toennies-doppelt-fragwuerdig/!5611064/

Freitag, der 13. … Weiteres, auch zu Hamburg, hier:

https://aktion.arbeitsunrecht.de/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Linkspartei des Iran im Kampf gegen das theokratische Regime!

Widerstand formierte sich im Kloster:
http://www.kommunisten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=7606:widerstand-formierte-sich-im-kloster-linkspartei-des-iran-im-kampf-gegen-das-theokratische-regime&catid=44:internationales

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Algerien: Die Revolte einer ganzen Generation

Die gesellschaftlichen Widersprüche in Algerien haben sich in den letzten Jahrzehnten weiter zugespitzt.
von Maurizio Coppola

https://www.untergrund-blättle.ch/politik/afrika/algerien_revolte_protest_5592.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Buch: Vom Triumph der Sandinisten zum demokratischen Aufstand

Von Matthias Schindler (*)
https://diebuchmacherei.de/produkt/vom-triumpf-der-sandinisten-zum-demokratischen-aufstand/
(*) Teilnahme an der Kaffee-Ernte 1983 in Nicaragua. Seitdem regelmäßige Arbeitsaufenthalte mit verschiedenen Aufgaben in Nicaragua. Bisher letzter Besuch in Nicaragua im April 2018.

Ortega 1979 – 2019. Was in Nicaragua passiert ist: Vom Sandinismus zum Orteguismus…

http://www.labournet.de/internationales/nicaragua/lebensbedingungen-nicaragua/ortega-1979-2019-was-in-nicaragua-passiert-ist-vom-sandinismus-zum-orteguismus/

Auch wir haben Ortega mit erschaffen

Von Barbara Lucas und Klaus Heß
Gedanken zum 40. Jahrestag der Sandinistischen Revolution und zur Debatte um Solidarität
Mit dem 19. Juli jährt sich der großartige Triumph zum 40. Mal: Ein ganzes Volk stürzte, unterstützt von einer Guerillabewegung (oder war es umgekehrt?), mithilfe von Demonstrationen, Generalstreiks, Blockaden, Barrikadenbau und bewaffnetem Kampf die 42 Jahre andauernde Familiendynastie der Somozas und versuchte ein anderes Land aufzubauen.
https://www.ila-web.de/ausgaben/427/auch-wir-haben-ortega-mit-erschaffen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 Venezuela: Wir erfinden uns neu – Update Cecosesola

spanisch mit dt Untertiteln, 19 min
In diesem Video vom Oktober 2018 erzählen Aktivist_innen des venezolanischen Kooperativenverbandes Cecosesola, wie sie mit der massiven Wirtschaftskrise im Land umgehen. Es ist schwierig Medikamente, Benzin, Saatgut oder Dünger zu bekommen. Die Kooperativen müssen kreativ werden und sich noch stärker kollektiv organisieren und gegenseitig helfen.
https://de.labournet.tv/wir-erfinden-uns-neu-update-cecosesola

Vom Bestattungsunternehmen zum Krankenhaus

Schönes Selbstdarstellungsvideo der venezolanischen Kooperativenbewegung Cecosesola.
Spanisch mit dt Untertiteln, 26 Minuten von 2012
https://de.labournet.tv/video/6282/vom-bestattungsunternehmen-zum-krankenhaus

Interview mit Dario Azzelini zur Situation in Venezuela

„In Venezuela geht es nicht um Hilfslieferungen und Demokratie, sondern darum, dass die US-Regierung ihren Hinterhof wieder unter Kontrolle bringen möchte.“
https://amerika21.de/analyse/222977/venezuela-keine-hilfslieferungen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 DUNKLE WOLKEN(*): Kurzmeldungen über aktuelle und angedrohte Arbeitsplatzvernichtungen

Gewinn bei Autozulieferer Schaeffler halbiert
https://www.jungewelt.de/artikel/360310.gewinn-bei-autozuliefe-schaeffler-halbiert.html

»Tesco« kündigt Massenentlassung an
https://www.jungewelt.de/artikel/360311.tesco-k%C3%BCndigt-massenentlassung-an.html

Realitätsschock: Rezession in Deutschland
https://www.jungewelt.de/artikel/360377.realit%C3%A4tsschock.html

Handelskrieg auf den Währungsmärkten
https://www.jungewelt.de/artikel/360308.geldpolitik-handelskrieg-auf-den-w%C3%A4hrungsm%C3%A4rkten.html

(*) Dunkle Wolken natürlich nur für die Bevölkerung bzw. die Arbeiterklasse. Dagegen strahlender Finanzhimmel und strahlende Gesichter bei Konzernbossen und Finanzhaien.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 Termine:

Kundgebung Freitag 16. August ab 17:00 Uhr
Lampedusa-Zelt, Steindamm 2, Ecke Adenauerallee:
Hamburg, was tust du?
Seebrücke schreibt: Hallo an alle,
Hier kommt unsere Einladung zur Kundgebung der Seebrücke Hamburg zusammen mit der Gruppe Lampedusa am kommenden Freitag.
Die Lage auf dem Mittelmeer, vor Italien, spitzt sich wieder zu. Die „Open Arms“ und „Ocean Viking“ mit insgesamt 507 Menschen an Bord harren bei brütender Hitze auf engstem Raum aus und warten auf die Entscheidung, einen sicheren Hafen einlaufen zu können. Wieder geht das Wegducken und Geschacher um die Aufnahme der geflüchteten Menschen los und offenbart das eklatante Scheitern einer europäischen Migrationspolitik!
Wir fordern die sofortige Einfahrt in sichere Häfen und die menschenwürdige Aufnahme und Unterbringung der geflüchteten Menschen.
Bitte mobilisiert für diese Kundgebung!
Lampedusa Hamburg und Seebrücke vereint für die Rechte der Geflüchteten und Migrant*innen

 

Du möchtest gerne am 24.08. zur großen #unteilbar-Demonstration nach Dresden fahren, weißt aber noch nicht, wie? Kein Problem!
Das Hamburger Bündnis gegen Rechts informiert Dich über die wichtigsten Fakten rund um die gemeinsame Busanreise aus Hamburg:

Wann? 15.08.2019 – 19:30 Uhr-
Wo? Café Eins. Altonaer Straße 63
Zu Gast ist eine Sprecherin des #unteilbar-Bündnisses aus Dresden, welche neben dem Ablauf am 24.08. auch zur politischen Lage kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg & Thüringen informieren wird.
Tickets für die gemeinsame Busanreise können auf der Veranstaltung oder in der Schanzenbuchhandlung erworben werden.
Den kompletten Aufruf könnt Ihr hier nachlesen: https://wellcruiseunited.noblogs.org/call/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

15 Blitzlicht ins Proletariat

Jeder zweite Rentner lebt in Armut
51,4% der Altersrentner erhalten eine gesetzlich vorgeschriebene Rente von weniger als 900 Euro, das sind rund 9,4 Mio. Menschen. Sogar 58,6% der „Verbrauchten und Überflüssigen im Alter“ bekamen weniger als 1.000 Euro.
Quelle: Regierung auf Anfrage der Linkspartei – Junge Welt 27./28. 2019

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

16 Zu guter Letzt

Schöner und teurer sch… – in der Elbphilharmonie
https://www.youtube.com/watch?v=dyYdp9VeR0g
Anmerkung:
Bis zur Eröffnung der Elbphilharmonie gab es viel Kritik – auch unter Linken – vor allem wegen der horrenden Kosten, mehr als 10x soviel wie geplant. Wie teuer z.B. die dortigen Klobürsten und Klopapierhalter (ihr ratet es nicht!!) sind, erfahrt ihr im video von Slomo Lutz. Deshalb die Empfehlung: Wenn ihr schon dort hingeht, die Klos – als besonderes Erlebnis benutzen! Sind die Klo-Utensilien eigentlich diebstahlgesichert? (4 Minuten). (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*