JFI 51-2020 ++ Drewermann: Antikriegstag Rede 2020 ++ OTTO-Versand in Bramfeld entläßt 840 KollegInnen ++ Tabubruch bei Volkswagen: MAN-Vorstand kündigt Jobgarantie auf ++ Das Schweinesystem – Eine Branche mit Gewicht ++

Jour Fixe Info 51-2020. 16. Jahrgang – 13.10.2020

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

 

01 Einladung zum 188. Jour Fixe am Samstag, 17. Oktober

Ort: Hamburg-Haus Eimsbüttel, Doormannsweg 12. U-Bahn Christuskirche (400 m durch den Rosa Luxemburg Park bis zum Hamburg-Haus!)
Bitte anmelden, da TeilnehmerInnenzahl begrenzt: jourfixe.hh@t-online.de
Stevan Nonkovic, Kapitän der Sea Watch IV berichtet über den Einsatz zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer
https://gewerkschaftslinke.hamburg/event/jour-fixe-188/

Die Fluchtverursacher

Mehrheit der Flüchtlinge in Griechenland ist von Kriegsschauplätzen westlicher Staaten geflohen. US-Studie schlägt Wiedergutmachung für sie vor.Die überwiegende Mehrheit der Flüchtlinge in Griechenland, darunter diejenigen auf den Ägäisinseln, sind von Kriegsschauplätzen westlicher Mächte geflohen, werden aber von Deutschland und der EU ausgesperrt.
https://www.pressenza.com/de/2020/09/die-fluchtverursacher/

Nach tagelanger Irrfahrt: Flüchtlinge von „Alan Kurdi“ dürfen in Sardinien an Land

https://www.migazin.de/2020/09/25/rettungsschiff-alan-kurdi-erreicht-sardinien/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Drewermann: Antikriegstag Rede 2020

Am 5. September 2020 beim Antikriegstag auf dem Sowjetischen Soldatenfriedhof in Stukenbrock-Senne.
Video 28 Minuten
https://www.youtube.com/watch?v=HF2LExJA8Do&app=desktop

Link zum Interview mit M. Gorbatschow
Video, bis 5.11.20
Drewermann nimmt bezug auf dieses Angebot von Gorbatschow an den Westen!
https://www.ardmediathek.de/hr/video/doku-und-reportage/gorbatschow-eine-begegnung/hr-fernsehen/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8xMTIwOTI/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 OTTO-Versand in Hamburg-Bramfeld: 840 KollegInnen verlieren Arbeitsplatz

https://www.mopo.de/hamburg/versandriese-will-standort-in-hamburg-schliessen-kampf-um-arbeitsplaetze-bei-otto-37440892

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Fahrradkuriere sind Angestellte!

Urteil in Spanien dürfte für Lieferdienste teuer werden
Ralf Streck
Es war eine historische Entscheidung, die der Fahrradkurier Isaac Cuende kürzlich vor dem Obersten Gerichtshof Spaniens gegen den Lieferdienst Glovo erkämpft hat. Er schuf damit einen Präzedenzfall für zahlreiche weitere anhängige Verfahren.
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1142764.spanien-fahrradkuriere-sind-angestellte.html?action=print

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Blackrock-Tribunal: Verstoß gegen Demokratie, Völkerrecht und Kartellrecht

Am 26./27. 9. fand das „Tribunal“ statt, zu dem Peter Grottian, Politologieprof. i.R. der FU, und sein Arbeitskreis eingeladen hatten, um Blackrock, den größten US-Vermögensverwalter, der Öffentlichkeit bekannter zu machen.
Friedrich Merz, deutscher Oberlobbyist, war eingeladen, um ihm selbst Gelegenheit zur Verteidigung einzuräumen. Merz hat von der Einladung keinen Gebrauch gemacht. Für die Verteidigung konnte stattdessen der Kabarettist Max Uthoff („ die Anstalt“) gewonnen werden, mit einer Video-„Botschaft“ im Namen des Friedrich Merz die Verteidigung zu übernehmen (wird in Kürze auf der Internetseite blackrocktribunal.de zu sehen sein).
https://www.pressenza.com/de/2020/10/blackrock-tribunal-verstoss-gegen-demokratie-voelkerrecht-und-kartellrecht/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Wieso das BGE-Pilotprojekt die Missverständnisse zum Grundeinkommen noch vergrößert

BGE=bedingungsloses Grundeinkommen
Das Pilotprojekt Grundeinkommen hat den Anspruch, zum „Gewinn neuer Erkenntnisse“ über die Wirkungen eines BGE beizutragen. Doch es ist stark zu bezweifeln, dass die Studie dies leisten kann – im Gegenteil. Eine Replik von Ralf Krämer.
https://makronom.de/wieso-das-bge-pilotprojekt-die-missverstaendnisse-zum-grundeinkommen-noch-vergroessert-37079

Die Revolution wird nicht auf Twitter stattfinden

Von Thomas Thiel
Feudale Verhältnisse: Der amerikanische Geograph Joel Kotkin holt zum Rundumschlag gegen die Technik-Elite und ihre Fürsprecher aus.
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/joel-kotkins-buch-the-coming-of-neo-feudalism-16898698.html
Anmerkung:
Interessant in diesem lesenswerten Artikel ist auch der Hinweis auf die Haltung der Eliten zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE): „…Sie gehörten zu der technisch unqualifizierten Masse, die nicht mehr gebraucht, als Unruhefaktor aber gefürchtet wird.
Die Tech-Firmen würden sich als Ausweis ihrer sozialen Gesinnung für ein bedingungsloses Grundeinkommen einsetzen, aber das läuft für Kotkin nur hinaus auf die Verfestigung der sozialen Unterschiede zum Klassengegensatz zwischen einer produktiven und einer unproduktiven Bevölkerung.“ Aber es gibt Linke, die weiter vehement ihren schönen Traum vom BGE schon im Kapitalismus vertreten und nicht merken, daß sie sich vom Klassenkampf verabschieden und in einer Front sind mit den perspektiv denkenden Großkapitalisten. (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Tabubruch bei Volkswagen: MAN-Vorstand kündigt Jobgarantie auf

Massive Kündigungswelle droht
Von Thomas Schmidtutz
https://www.fr.de/wirtschaft/man-se-vw-tabubruch-stellenabbau-jobs-kuendigung-muenchen-nuernberg-steyr-salzgitter-zr-90056034.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 VON DUNKLEN WOLKEN ZUM ÖKONOMISCHEN ORKAN – CORONA ALS BRANDBESCHLEUNIGER!

„Berichte zu Auswirkungen auf die Lage der Arbeiterinnen und Arbeiter und deren Widerstand“
Die Strategie von Regierung und Kapital ist es – und die Mainstream-Medien hauen in die gleiche Kerbe – die Tatsachen verschleiernd auf Corona als Grund für die Rezession zu verweisen. Wir können nur immer wieder darauf verweisen, daß Corona nur der Brandbeschleuniger für die Krise ist!

Kahlschlag in der Autoindustrie

https://www.24auto.de/news/politik-wirtschaft/deutschland-autoindustrie-wirtschaft-kahlschlag-stellenabbau-existenz-hersteller-zulieferer-90062445.html

Berichte aus Betrieben, Branchen, Wirtschaft:

Widerstand bei Conti
https://www.jungewelt.de/artikel/387498.arbeitsk%C3%A4mpfe-in-der-brd-ein-affront-der-bosse.html

Minijobs brechen massiv weg
https://www.jungewelt.de/artikel/387569.ausende-minijobs-in-pandemie-weggebrochen.html

Bayer kündigt weiteren Jobabbau an
https://www.jungewelt.de/artikel/387588.bayer-konzern-k%C3%BCndigt-weitere-k%C3%BCrzungen-an.html

Pleiten von großen Firmen
https://www.jungewelt.de/artikel/387840.bericht-wenige-aber-gro%C3%9Fe-firmenpleiten.html

Riesige Pleitewelle im Einzelhandel vorhergesagt
https://www.merkur.de/wirtschaft/handelsverband-hde-corona-insolvenz-welle-bekleidung-textil-schmuck-stefan-genth-schuh-geschaeft-spielwaren-online-boom-zr-90062679.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Streeck contra Merkel: Wir dürfen Corona „nicht mehr überdramatisieren“

Der Bonner Virologe Hendrik Streeck kritisiert deutlich die Corona-Politik der Bundesregierung und die Rolle der Medien dabei. Die Panikmache spalte nur die Gesellschaft, und deshalb fordert er einen „Wechsel im Krisenmanagement“, weg von der Fokussierung auf „Infektionszahlen“
https://deutsch.rt.com/inland/107488-streeck-contra-merkel-wir-duerfen/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email

Virologe Hendrik Streeck: Corona-Infektionen ohne Symptome haben keine negativen Folgen

Es gab verschiedene Phasen. Anfangs kannten wir das Virus nicht. Es war eine Gefahr da, und in meinen Augen hat die Bundesregierung in dieser Situation gut und folgerichtig gehandelt. Aus einer Gefahr ist aber nun ein Risiko geworden. Ein ernstzunehmendes Risiko, aber eines, das statistisch gesehen für den Einzelnen recht gering ist. Wenn wir nicht mehr nur auf die Infektionszahlen schauen, sondern auch stationäre und intensivmedizinische Belegungen in unsere Betrachtung mit einbeziehen, können wir das Risiko sehr viel besser einschätzen.
https://www.fuldaerzeitung.de/panorama/coronavirus-virologe-hendrik-streeck-infektionen-folgen-covid19-pandemie-heinsberg-studie-bonn-90033150.html

Das irreführende Starren auf die Corona-Fallzahlen

Von Urs Gasche
https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Das-irrefuhrende-Starren-auf-die-Corona-Fallzahlen-1

Der -fast immer- manipulative Umgang mit Corona-Zahlen beim ARD

https://www.nachdenkseiten.de/?p=65593#more-65593

Stockholm lässt sich nicht anstecken

Schweden hält an langfristiger Coronastrategie fest
Von Peter Steiniger
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1143039.schweden-stockholm-laesst-sich-nicht-anstecken.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Das Schweinesystem – Eine Branche mit Gewicht

https://www.lunapark21.net/schweinesystem/#more-7242

Werkverträge in Deutschland: Schon vor 15 Jahren – „In Deutschland zahlen sie Hungerlöhne“

Deutschland als brutales „Billiglohn-Paradies“ ist in Dänemark zum Wahlkampfthema geworden. Dänische Unternehmen verlagern immer mehr Arbeitsplätze ins südliche Nachbarland – weil sie dadurch kräftig Geld sparen.
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-338621.html

Gewerkschaft NGG. Ein Arbeiter aus der Fleischindustrie packt aus

Video: 1 Minute
Vor einem großen deutschen Schlachthof berichtet ein rumänischer Arbeiter anonym, wie er von seinen Chefs ausgebeutet wird.
https://www.youtube.com/watch?v=xpJtkFIWjrI&feature=youtu.be

Im Dschungel der Schlachthöfe

Ein Gespräch mit Monsignore Peter Kossen über die Arbeitswelt in der Fleischindustrie
https://www.gibinfo.de/gibinfo/2020/3_20/im-dschungel-der-schlachthoefe

Neues Gutachten: Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in der Fleischwirtschaft rechtlich möglich

Gutachtliche Stellungnahme für den Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) von Prof. Dr. Wolfgang Däubler, Universität Bremen
https://gewerkschaftsforum.de/neues-gutachten-verbot-von-werkvertraegen-und-leiharbeit-in-der-fleischwirtschaft-rechtlich-moeglich/#more-9209

Tönnies will Schlachthof nicht schließen

https://www.agrarheute.com/tier/schwein/toennies-schlachthof-soegel-fuer-22-tage-schliessen-573722
112 Infektionen in Schlachthof. Aber Tönnies will Schließung abwenden
https://www.n-tv.de/panorama/Toennies-Tochter-will-Schliessung-abwenden-article22085800.html

Fleischindustrie: Zeitarbeitsbranche droht mit Klage

Das geplante Verbot der Zeitarbeit in der Fleischindustrie stößt auf entschiedenen Widerstand der Branche. Aber auch namhafte Juristen halten es für bedenklich.
Von Frank Specht und Katrin Terpitz
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fleischindustrie-zeitarbeitsbranche-droht-mit-klage/26238408.html

Corona-Ausbrüche bei Allfrisch, Tönnies und Vion

Die Industrie riskiert weitere Ausbrüche in Schlachthöfen und Fleischfabriken
https://gemeinsam-gegen-die-tierindustrie.org/watchblog/

Wesselburen (Dithmarschen): Corona-Tests nur bei Rumänen

Die Stadt Wesselburen in Dithmarschen will ihre Einwohner auf den Corona-Virus testen – aber nur die aus Rumänien. Das könnte stigmatisierend wirken.
Von Gernot Knödler
https://taz.de/Corona-Tests-nur-bei-Rumaenen/!5713255/

Fleischverarbeitung USA: 42 988 Corona-Infizierte und 206 Tote

Die Betriebe in der Fleisch- und Geflügelverarbeitung sind zu ,Hotspots‘ für die Ausbreitung von SARSCoV-2 geworden. Ende August 2020 waren allein in den USA 39.000 Beschäftigte in der Fleisch- und Geflügelverarbeitung mit dem Corona Virus infiziert, mindestens 170 sind an COVID-19 gestorben.
http://www.iuf.org/w/sites/default/files/IUF%20Covid-19%20Demands%20-%20meat%20process%20GERMAN%20web%20LR.pdf
Anmerkung:
Laut IUL sind „bis zum 24. September sind allein in den Vereinigten Staaten seit März 42988 Fleischarbeiter positiv auf COVID-19 getestet worden, und laut dem Berichtsnetzwerk für Lebensmittel und Umwelt sind mindestens 206 dieser Beschäftigten gestorben.“ (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Amazon kümmert sich wirklich: Nicht gerade um die 19.000 an Corona erkrankten „Mitarbeiter“ in den USA

– wohl aber um Spaltung der Beschäftigten und um eine Gewerkschaftsaktivistin. Die wurde entlassen – und das gab einen Streik
https://www.labournet.de/internationales/usa/arbeitsbedingungen-usa/amazon-kuemmert-sich-wirklich-nicht-gerade-um-die-19-000-an-corona-erkrankten-mitarbeiter-in-den-usa-wohl-aber-um-spaltung-der-beschaeftigten-und-um-eine-gewerkschaftsakti/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*