Jour Fixe 157

Datum: 06/12/2017

Uhrzeit: 18:30 - 21:30

Ort: Curio-Haus - Rothenbaumchaussee 15 - 20148 Hamburg - Hofdurchgang

Betriebsratswahlen Frühjahr 2018

Von der Notwendigkeit der Einheitsliste in der gesetzlichen Interessenvertretung

Referentin: Beate Schwartau (Hamburg)

Wie kann dies gelingen?
Wie kann die gesetzliche Interessenvertretung solidarisch handeln und sich gegenseitig stärken?

Struktur und Impulse für eine strategische BR/ PR / MAV Wahl:

  • Die Notwendigkeit der „Einheit-Liste“ im Wahljahr 2018
  • Sich abgrenzen können und das Koalieren lernen
  • Welche drei strategischen Ziele setzen sich Betriebsräte und andere gesetzliche Interessenvertretungen, was gilt es zu erreichen?
  • Tachelesreden im Umgang mit rechten Betriebsräten in den gesetzlichen Interessenvertretungen (Beispiel: AfD & Aida im Kontext des § 74 BetrVG)

Dann: Diskussion mit Beate Schwartau. Beate  arbeitet seit knapp 30 Jahren mit gesetzlichen Interessenvertretungen als Solo-Selbstständige zusammen.Sie ist Autorin der Bücher: „Neu im Betriebsrat- Bund Verlag“ und „GBR/KBR – Bund Verlag“. Beate Schwartau ist ver.di Mitglied.

Vorweg in der aktuellen halben Stunde: Bericht der Unterstützungsarbeit der Gruppe „GewerkschafterInnen Gegen Fertigmacher/Union Busting“.   Eine Zwischenbilanz nach drei Jahren.