JFI 24-2019 ++ Konferenz zu Tönnies in Elmshorn ++ Mit Elektro-Auto in Sackgasse ++ DGB-Vertreterin Buntenbach macht mit bei Geheimpolitik ++ Die Totengräber der SPD schicken “Weckruf”

Jour Fixe Info 24-2019. 15. Jahrgang – 25.06.2019

Aktuelle Sammlung von – vor allem – gewerkschaftspolitischen Artikeln, Beiträgen und Fakten als Ergänzung zu den Veranstaltungen des „Jour Fixe“ in Hamburg

 

 

01 In Eigener Sache: Stand der Spenden!

Von den bisher durch Tönnies verursachten Kosten von 1.861,64 Euro sind (bis einschließlich 17.6.) 1.350 Euro an Spenden eingegangen! Danke dafür.
Das bestätigt uns, dass wir die durch Tönnies und seine Kanzlei Schertz&Bergmann bisher verursachten Kosten zusammenkriegen werden.
Spendenaufruf (mit infos)
https://gewerkschaftslinke.hamburg/2019/05/26/grossschlachter-toennies-gegen-jour-fixe-und-andere-kritiker-seiner-ausbeutungsmethoden-spendenaufruf/
Super-Profite und Super-Ausbeutung in der deutschen Fleischindustrie – Das Beispiel Tönnies
https://gewerkschaftslinke.hamburg/2019/05/21/profite-und-ausbeutung-in-der-deutschen-fleischindustrie-toennies/
Anmerkung:
Tönnies überzieht Kritiker, die sich mit den Arbeits- und Lebensbedingungen „seiner“ WerksvertragsarbeiterInnen beschäftigen, mit Sanktionen. Nicht nur Jour Fixe Gewerkschaftslinke Hamburg sondern davor auch schon IG Werkfairträge Rheda-Wiedenbrück, Bündnis gegen Tönnies-Erweiterung in Gütersloh, scharf-links u.a. Und jetzt bekommt auch Daniela Reim (Arbeit und Leben), die sich für rumänisch sprechende WerkverträglerInnen in Tönnies-Subunternehmen einsetzt, von den Subunternehmern MGM und MTM eine „strafbewehrte Unterlassungserklärung“ in Höhe von 2.653,34 Euro. Siehe untenstehenden Artikel aus der NWZ. (DW)

Aktiv gegen Werkverträge: Cybermobbing Gegen Oldenburgerin

„Schockierend, wie schnell man den Ruf eines Menschen zunichtemachen kann
Von Inga Wolter
Daniela Reim engagiert sich im Oldenburger Land für Arbeiter in der Fleischbranche. Nun wurde sie Opfer von Cybermobbing. Unbekannte stellten bei Facebook ungeheure Behauptungen über die 47-Jährige auf.
https://www.nwzonline.de/oldenburg/blaulicht/oldenburg-cybermobbing-gegen-oldenburgerin-schockierend-wie-schnell-man-den-ruf-eines-menschen-zunichtemachen-kann_a_50,4,2707964463.html

Erklärung zum Abschluss der Initiativenkonferenz zur Situation der Beschäftigten in der Fleischindustrie

https://sh-nordwest.dgb.de/++co++10512a74-90d9-11e9-a463-52540088cada

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Erinnerung! Einladung zum Draußen Jour Fixe: Stadtteilrundgang durch Rothenburgsort

Vom abgehängten Problemviertel zum Prunkstück der Stadtentwicklung
Am 3.7. um 18 Uhr 30 (pktl.) S-Bahnhof Rothenburgsort
Stadtteil-Rundgang mit Ingo Böttcher, langjähriger Bewohner und Mitglied der Stadtteil-Initiative „Hamburgs Wilder Osten“
https://gewerkschaftslinke.hamburg/event/jour-fixe-176/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 Bagger stehen still

Demonstrationen, Blockaden und Polizeischikanen: Tausende Klimaaktivisten im rheinischen Braunkohlerevier. Das war das Protestwochenende
Von Wolfgang Pomrehn, Erkelenz
https://www.jungewelt.de/artikel/357333.bagger-stehen-still.html

Beispiel Hamburg: Phantasierte Bedrohung

Verfassungsschützer erfinden linke »Entgrenzungsstrategie«. Ziel ist Diffamierung progressiver Bewegungen als »Bürgerschreck«
Von Kristian Stemmler
https://www.jungewelt.de/artikel/357089.repression-gegen-linke-phantasierte-bedrohung.html

Aufstand oder Aussterben?

Rebellion für das Leben
Wir stehen vor einer beispiellosen globalen Klimakatastrophe. Unsere Regierung tut nicht, was nötig wäre, um uns zu schützen, obwohl die Lösungen auf dem Tisch liegen. Das Überleben der Menschheit zu sichern, wird von uns nun alles abverlangen.
Video 100 Minuten
https://extinctionrebellion.de/
Orte, wo du mitmachen kannst:
https://extinctionrebellion.de/ortsgruppen
hamburg@extinctionrebellion.de

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Neues Buch von Winfried Wolf: Mit dem Elektroauto in die Sackgasse

http://www.kommunisten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=7584:neues-buch-von-winfried-wolf-die-orientierung-auf-elektroautos-ein-verhaengnisvoller- irrweg&catid=106:literatur-und-kunst

Von Reformlüge zu Reformlüge : Elektromobilität beschleunigt Klimawandel

Von Winfried Wolf
Immer, wenn die Weltautobranche eine ökonomische und eine Glaubwürdigkeitskrise erlebt, präsentiert sie eine neue Reformidee: Katalysator. SwatchCar. Biosprit. Aktuell ist dies das Elektro-Auto, veredelt als „Elektromobilität“.
Allen diesen „inneren Reformen“ der Autogesellschaft gemein ist: Sie dienen einem grün lackierten Weiter so. Dabei sind gerade die Versprechungen der „Elektromobilität“ tönern.
Elektromobilität bringt in der Summe ein Plus an CO2-Emissionen
http://www.schattenblick.de/infopool/medien/altern/sozz2387.html

Wo kommt eigentlich ihr Vermögen her? Z.B. bei Allianz, VW, Daimler, Siemens, BMW

Geschichte Die Enteignungsdebatte spart einen wichtigen Aspekt bisher aus: die Rolle deutscher Großkonzerne im Faschismus
Von Jan Ole Arps, Guido Speckmann und Nelli Tügel
Beides hat man in der Bundesrepublik so wohl noch nicht erlebt: Ein Juso-Vorsitzender, der eine Kollektivierungs- und Sozialismusdebatte auslöst und eine junge Firmenerbin, die ihm erwidert und bekennt: »Ich bin Kapitalist. Ich will Geld verdienen und mir Segeljachten kaufen von meiner Dividende und sowas.« So Verena Bahlsen Mitte Mai.
https://www.akweb.de/ak_s/ak650/41.htm

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Syndikalismus und neue Klassenpolitik. Eine Streitschrift

Torsten Bewernitz
Dieser Text möchte einen provokanten Vorschlag machen: Er schlägt den Übergang der existierenden syndikalistischen Strukturen in eine neue Organisationsform vor, die die inhaltliche Militanz der syndikalistischen Organisationen beibehält, aber gleichzeitig einen praktischen, massenkompatiblen Organisierungsansatz anwendet – der durchaus anspruchsvolle, nichtsdestotrotz aber erstens notwendige und zweitens realisierbare Plan ist die Errichtung eines Netzwerks militanter Worker Centers aus klassenbewussten, (anarcho-)syndikalistischen und linksgewerkschaftlichen bzw. kritisch-gewerkschaftlichen Gruppen, Organisationen, Projekten und Einzelpersonen.
http://www.labournet.de/wp-content/uploads/2019/06/Syndik_Bewernitz.pdf

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Gegenkultur. Konferenz in Berlin

Black Heino – Jetzt mal mit der Faust aufs Auge
Shekib Mosadeq – Balladen von Krieg und Flucht, Mut und Solidarität
Erich Hackl – Erinnerung an einen Wiener Spanienkämpfer
Nicolás Rodrigo Miquea – Musik als politischer Aktivismus
Chris Jarrett – politische Botschaft auch ohne Worte
„Das Floß der Medusa“
http://www.schattenblick.de/infopool/politik/report/prbe0340.html

Linke Hochkultur

Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
Von Stefan Huth
https://www.jungewelt.de/artikel/356937.kulturdebatte-linke-hochkultur.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Eine Kommission mit öffentlichem Auftrag als Geheimbund?

Von Reiner Heyse
Eine Rentenkommission soll ein Zukunftskonzept für 21 Millionen aktueller Rentner und 38 Millionen Beitragszahler, also zukünftigen Rentnern, erstellen. Es geht um die fundamentalen Interessen von nahezu 75% der Bevölkerung. Von zukünftigen Generationen ganz zu schweigen. Das öffentliche Interesse ist dementsprechend außerordentlich groß. Aber: die Kommission tagt seit Mai 2018 im Geheimen und das soll bis März 2020 auch so bleiben.
https://www.nachdenkseiten.de/wp-print.php?p=52585

Die Agenda 2010: Die Rürup-Kommission und die Beteiligung der Gewerkschaften

Blick zurück mit teils erstaunlichen Erkenntnissen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=52590

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 KURZMELDUNGEN: Aktuelle und angedrohte Arbeitsplatzvernichtungen

Siemens vernichtet weitere 2.700 Stellen
https://www.jungewelt.de/artikel/357415.siemens-vernichtet-weitere-2-700-stellen.html

Trotz guter Konjunktur: 100.000 Entlassungen bei DAX-Konzernen geplant
http://www.sozonline.de/2019/06/trotz-guter-konjunktur/

Massenhafter Arbeitsplatzabbau: 20.000 bei Bayer
http://www.sozonline.de/2019/06/massenhafter-arbeitsplatzabbau-i/

Massenhafter Arbeitsplatzabbau: 5000 bei Ford
http://www.sozonline.de/2019/06/massenhafter-arbeitsplatzabbau/

Weltkonzern Atos will Jobs vernichten
https://www.jungewelt.de/artikel/357213.kahlschlag-atos-will-jobs-vernichten.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Amazon-Mitarbeiter prangert harsche Bedingungen in Austro-Niederlassung an

Von Regina Bruckner
https://derstandard.at/2000104750084/Amazon-Mitarbeiter-prangert-Bedingungen-in-Grossebersdorf-an

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Sozialdemokratische Stadtpolitik: Rote Insel

Vor 100 Jahren begann in Wien ein bemerkenswertes sozialdemokratisches Wohnungsbauprojekt. Die Faschisten bereiteten dem ein Ende, doch die Gemeindebauten in der Donaumetropole gibt es noch immer
Von Christian Kaserer, Wien
https://www.jungewelt.de/artikel/357084.sozialdemokratische-stadtpolitik-rote-insel.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Israelischer Humor: Israel benennt neue Siedlung auf Golanhöhen nach Trump

https://www.stern.de/news/israel-benennt-neue-siedlung-auf-golanhoehen-nach-trump-8756286.html

Israel hat über 80 geheime Atomwaffen laut SIPRI, aber wirft Iran nukleare Besessenheit vor

https://www.pressenza.com/de/2019/06/israel-hat-ueber-80-geheime-atomwaffen-laut-sipri-aber-wirft-iran-nukleare-besessenheit-vor/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+pressenza%2FxkhC+%28Nachrichten+von+Pressenza+auf+deutsch%29

Peace Now: Die Kritik jüdischer US-Bürger an Netanjahu

Von Eric Alterman
https://monde-diplomatique.de/artikel/!5565878

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 Interview mit einer Unbekannten aus dem Donbass

Von Andrea Drescher
https://www.nachdenkseiten.de/?p=52700

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Termine:

Kommt zum Urteil gegen Erdal Gökoglu!

Am Donnerstag, 27.6. Urteilsverkündung. 9 Uhr, Saal 237, Sievekingplatz 3, (U-Bahn Messehallen)
Hintergrund: Seit einem Jahr findet in Hamburg ein Prozeß gegen ein vermeintliches DHKP-C-Mitglied, Erdal Gökoglu, statt. Es handelt sich um ein &129b-Verfahren (Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung). Erdal war lange in Totalisolation. Infos: political-prisoners.net
Interview mit seiner Anwältin Britta Eder: https://www.freie-radios.net/95714

Aufrufer: Freiheitskomitee Musa Asoglu und Erdal Gökoglu

mpz-salon: „Paris Mai 68, das war nur der Anfang, der Kampf geht weiter“

Am Donnerstag, den 27. Juni 2019 um 19:30 Uhr zeigen wir im mpz-salon (Sternstr. 4, gegenüber U-Bahn Feldstr.)
Claudia von Alemann wird zur anschließenden Diskussion dabei sein.
Mai 1968 Paris Frankreich. 8 Millionen Franzosen streiken. Polizisten stürmen die Barrikaden, die Sorbonne wird gestürmt, die Studierenden besetzen die universitären Räume und forcieren deren Öffnung für die gesellschaftlichen Kämpfe und Debatten, die die herkömmlichen Institutionen infrage stellen.
Welche Rolle spielt dabei der Film ? (Trailer: https://archive.org/details/ParisMai68-DiePhantasieAnDieMacht/DasIstNurDerAnfangDerKampfGehtWeiter-Trailer.mp4 )
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe ‚Das Erbe von 1968′ der Gesellschaft zur Erforschung der Nachhaltigkeit (https://www.criticaltheoryinhamburg.org/ )
http://mpz-hamburg.de/veranstaltungen/

Klassenkampf als Soziale Bewegung. Das Konzept des Social Movement Unionism

(mit Mag Wompel, Industriesoziologin und Journalistin. Aktiv bei LabourNet Germany)
Veranstaltungsreihe und Diskussionsprozess der AgF
10.07.19 / 19 Uhr / Hörsaal der Uni Hamburg (Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg)
Unter dem Konzept des „Social Movement Unionism“ wird ein ganzheitliches, breites Verständnis des gewerkschaftlichen Engagements verstanden. Hierbei wird dafür geworben, dass sich die Gewerkschaftsbewegung verstärkt selber als soziale Bewegung oder zumindest als Teil davon verstehen sollte… Anhand des Konzepts des „social movment unionism“ wollen wir uns dieser Diskussion widmen und uns gemeinsam Gedanken machen, wie eine Politisierung von Gewerkschaftsarbeit gelingen kann.
https://www.facebook.com/events/370243507031588/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 Zu guter Letzt:

SPD-Humor: Die Totengräber der SPD schicken “Weckruf”
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-und-ex-spd-chefs-schreiben-aufruf-an-parteibasis-a-1272831.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*