JFI 43-2018 ++ Revolution in Deutschland ++ Hamburger Pflegebündnis gegen Senat ++ Neupack: Hoeck ist weg! ++ Halberg Guss Leipzig: Teures Sterben ++ Ryan Air: Sterbenlassen aus Rache ++ Bündnis gegen Tönnies in Gütersloh ++

 


00 Jour Fixe am Mittwoch, 14.11.2018 mit Klaus Gietinger.

1918: Die unvollendete Revolution und ihre Folgen

Ort diesmal: MPZ, Sternstr. 4, neben centro sociale, U-Bahn Feldstr.

https://gewerkschaftslinke.hamburg/event/jour-fixe-169/

 

1918 Aufstand der Matrosen

https://www.arte.tv/de/videos/060787-000-A/1918-aufstand-der-matrosen/

Anmerkung:

Ein bemerkenswerter Film, unbedingt ansehen. Was in dem Film herausgearbeitet wurde, daß die Revolution in Kiel nur durch den von Admiral Souchon angeforderten Noske aus Berlin niedergeschlagen werden konnte, dh von innen – Souchon war ohnmächtig – behandelt Klaus Gietinger für die gesamte Revolution, für ganz Deutschland. (DW)

 

Als Comic ›Der Matrosenaufstand 1918 in Kiel‹

http://kunst-und-kampf.de/WordPress_02/comic-der-matrosenaufstand-1918-in-kiel/

 

„Revolution im Wartesaal“ auf NDR Kultur

Darin das Streitgespräch Mühlhausen – Gietinger, zu Friedrich Ebert.

Bei 1 h 07′ 37“ das Gespräch, das etwa 40 Minuten dauert.

https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/sonntagsstudio/Revolution-im-Wartesaal-Deutschland-vor-100-Jahren,sendung839146.html 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

01 Dem Pflegebündnis droht eine Verfassungsklage des Hamburger Senats

Bericht über die Kundgebung am 5.11. auf dem Rathausmarkt

http://www.pflegenotstand-hamburg.de/

 

Kampf gegen Pflegenotstand: Perspektive Massenstreik!

http://arbeiterinnenmacht.de/2018/10/19/kampf-gegen-pflegenotstand-perspektive-massenstreik/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

02 Firma Neupack: Alle freuen sich „Hoeck ist weg“!

Schadenfreude ist die reinste Freude! Es ging wie ein Lauffeuer durch die Firma Neupack in Stellingen und Rotenburg/Wümme: Jens Krüger hat den Geschäftsführer und Union Buster Arne Hoeck rausgeschmissen!

https://gewerkschaftslinke.hamburg/2018/11/05/firma-neupack-alle-freuen-sich-hoeck-ist-weg/

Anmerkung:

Wir erinnern: Herr Höck hatte während des monatelangen Streiks der Neupack-Beschäftigten mehrere Fertigmacher-/Union Buster-Kanzleien engagiert. So auch Taylor Wessing aus Düsseldorf. Aktive von „GewerkschafterInnen gegen Fertigmacher“ verteilten am 2.11. vor dem Warburg-Haus Flugblätter an die TeilnehmerInnen einer Veranstaltung, bei dem auch ein Anwalt der Firma Taylor und Wessing referierte. Siehe nächsten link! (DW)

 

Protest gegen Union Buster Taylor und Wessing in Hamburg

Am 02.11.2018 fand ab 12.30 Uhr im Warburg Haus in Hamburg eine Vortragsreihe zu dem Thema „Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsschutz“ statt.

https://gewerkschaftslinke.hamburg/2018/11/04/protest-gegen-union-buster-taylor-und-wessing-in-hamburg/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

03 Hamburger Obdachlosenzeitung Hinz & Kunzt wird 25 Jahre alt

https://www.jungewelt.de/artikel/342935.soziales-projekt-das-leben-auf-der-stra%C3%9Fe-macht-menschen-kaputt.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

04 Demontage im Dialog: Keine Full-System Dekontamination in Geesthacht

Seit fast sechs Jahren wird in Geesthacht die Stilllegung der ehemaligen Atomforschungsanlage GKSS geplant. Eine Begleitgruppe hat sich mit dem heutigen Betreiber, dem Helmholtz-Zentrum auf Regeln für einen solchen Dialog auf Augenhöhe verständigt, der den ehrenamtlich Aktiven auch eine unabhängige gutachterliche Beratung zur Seite stellt und damit die Möglichkeit für eigenständige technische Klärungen gibt. Nach Atomrecht ist so eine direkte Form der Bürgerbeteiligung nicht vorgesehen. Dennoch hat sich auf für den Betreiber gezeigt, dass diese Form auch qualitative Verbesserungen für den Stilllegungs- und Rückbauprozeß leistet.

https://umweltfairaendern.de/2018/11/demontage-im-dialog-keine-full-system-dekontamination-in-geesthacht/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

05 Interview mit Gerd Müller, früher Hafenarbeiter: Kein bischen müde!

Gerd Müller ist im Medien Pädagogik Zentrum (MPZ) Hamburg aktiv. Er war jahrzehntelang bei der HHLA (Hamburger Hafen und Logistik AG, früher Hamburger Hafen- und Lagerhaus), angestellt und dort auch als Betriebsrat eingesetzt. Am Rande der Präsentation des Filmes Brand I, der in einer Veranstaltung des MPZ und der Gewerkschaftslinken Hamburg unter Anwesenheit der Regisseurin Susanne Fasbender vorgestellt wurde, hatte der Schattenblick Gelegenheit, dem erfahrenen Arbeiteraktivisten und Hafenexperten einige Fragen zur politischen Entwicklung im Hamburger Hafen, der Kampfkraft seiner Belegschaften wie der Bedeutung einer postkapitalistischen Zukunft für die maritime Handelsstruktur und Produktionsweise zu stellen.

http://www.schattenblick.de/infopool/medien/report/mrei0016.html

 

Ulrike Gay (MPZ) im Gespräch. – Unser Fokus ist: Gegenöffentlichkeit!

http://www.schattenblick.de/infopool/medien/report/mrei0015.html

 

Hinweis auf Schattenblick

Zu unseren Jour Fixes sind in den letzten Jahren öfter Redakteure vom Schattenblick gekommen, haben Interviews gemacht, haben über die Veranstaltung berichtet! So auch die beiden Interviews mit Ulrike Gay und Gerd Müller vom MPZ. Wir vom Jour Fixe Info übernehmen außerdem öfter Berichte von dieser hervorragenden Internetseite! Deshalb weisen wir aus die hin!

Auch darauf, daß es sie als Wochenendausgabe auf Papier gibt!

Täglich elektronisch: http://www.schattenblick.de/infopool/infopool.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

06 Neue Halberg Guss Leipzig: Unser Sterben wird teuer

Der Autozulieferer Neue Halberg Guss will sein Werk in Leipzig schließen. Die Arbeiter wehren sich mit einer beispiellosen Härte

Von Konstantin Nowottny

https://www.freitag.de/autoren/konstantin-nowotny/unser-sterben-wird-teuer

 

Aus JFI 40-2018: Zum Streik bei Halberg Guss – Interview mit Michael Knopp, IG Metall

Interview von Raul Zelik im ak 9/2018

Bei Halberg Guss wurde in Leipzig und Saarbrücken im Sommer mehr als 40 Tage lang gestreikt. Im September wurde die Arbeit erneut niedergelegt. Im Interview spricht der Organizer und Gewerkschaftssekretär Michael Knopp (IG Metall Saarbrücken) über Organisierung, Streiken, Solidarität und den Kampf gegen rechts. Besonders interessiert hat uns auch die grundsätzliche Frage, warum Arbeitskämpfe so wichtig sind, um die Verbreitung rassistischer und nationalistischer Ideen zu stoppen.

https://www.raulzelik.net/kritik-literatur-alltag-theorie/507-zum-streik-bei-halberg-guss-interview-mit-michael-knopp-ig-metall-ak-9-2018

Anmerkung:

Wer den Streik bei Halberg Guss in Leipzig und Saarbrücken verstehen will, muß das Interview von Raul Zelik mit dem IGM-Funktionär Michael Knopp lesen! (DW)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

07 Ryanair in Bremen: Ende einer Streikbasis

“… Dass Flugbasen geschlossen werden, ist nicht unüblich, aber die Kaltschnäuzigkeit in diesem Fall ist selbst für Ryanair-Maßstäbe außergewöhnlich. Bremen gehört zu den ältesten Standorten in Deutschland, seit elf Jahren hat der irische Billigflieger hier zwei Flugzeuge stationiert, viele der rund 90 Beschäftigten haben in dieser Zeit hier Wurzeln geschlagen. Nun mussten sie innerhalb von einer Woche entscheiden, wohin sie wechseln und nur drei Wochen später ganz neu beginnen. Mehr als 15 Flugbegleiter wurden entlassen. Einige haben lieber gekündigt. Für sie ist die Unternehmensentscheidung Rache. Strafaktion für die zwei Streiks im September, die ersten in Deutschland.

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1104883.ryanair-ende-einer-streikbasis.html

Ryanairs Revanche: Standort Eindhoven geschlossen

https://www.vcockpit.de/presse/pressemitteilungen/detailansicht/news/ryanair-personalfuehrung-durch-angst-und-schrecken.html

https://www.jungewelt.de/artikel/343026.ryanair-rache-f%C3%BCr-streik.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

08 Bündnis übergibt weitere Einwendung gegen Tönnies-Erweiterung

https://buendnis-gegen-die-toennies-erweiterung.de/buendnis-uebergibt-weitere-einwendung-gegen-toennies-erweiterung

http://www.scharf-links.de/47.0.html?&tx_ttnews%5btt_news%5d=61927&tx_ttnews%5bbackPid%5d=56&cHash=049b980414

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

09 Siebte Solidaritätsreise nach Griechenland von KollegInnen aus dem deutschsprachigen Raum

Reisebericht, Teil II und Teil I

Seit 2012 fahren Basisdelegationen aus deutschsprachigen Ländern jährlich nach Griechenland um dort Betriebe und Einrichtungen zu besuchen und Kontakte zu KollegInnen aufzunehmen. Und jährlich machen griechische KollegInnen Besuche in Deutschland. Sie waren auch mehrfach bei Jour Fixes in Hamburg.

Die Idee zu den gegenseitigen Besuchen war im Umkreis von Jour Fixe entstanden und Hamburger und Berliner Kollegen organisieren seitdem den Austausch.

http://www.labournet.de/interventionen/solidaritaet/nein-zu-spardiktaten-und-nationalismus-siebte-solidaritaetsreise-nach-griechenland-23-30-9-2018-bittet-um-spenden-fuer-griechische-kolleginnen/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 Hambacher Forst:

Fakten und Falschmeldungen rund um die „Ende Gelände Aktion“ am Tagebau Hambach (25.-29.10.2018)

https://www.ende-gelaende.org/de/press-release/faktenfalschmeldungen-rund-um-die-ende-gelaende-aktion-vom-25-29-10-2018/

 

Offener Brief von verdi-Mitgliedern aus NRW

an ver.di zu den Vorkommnissen auf der Demonstration am 24.10. in Bergheim

http://www.labournet.de/wp-content/uploads/2018/11/bergheim241018.pdf

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Meinungsbildung zu #aufstehen!

Auf unserer homepage nehmen wir zu der Kampagne #aufstehen von Wagenknecht/Lafontainer mit einem eigenen kurzen Beitrag Stellung – aber widerspiegeln auch unterschiedlichen linke Positionen!

https://gewerkschaftslinke.hamburg/2018/11/05/aufstehen-ist-besser-als-sitzenbleiben/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 Meinungsbildung zu Volksaufstand in Nicaragua!

Auf einem Jour Fixe mit Dr. Jürgen Steidinger (Hamburg) und Prof. Manfred Liebel (Berlin) mit deren Standpunkten zur Einschätzung des Volksaufstandes wir weitgehend übereinstimmen, haben wir unseren Standpunkt deutlich gemacht. Auf einer Diskussionplattform unter „Aktuelles/Nicaragua“ spiegeln wir aber auch die unterschiedlichen Positionen unter Linken zur dortigen Lage. Hier ein update vom 27.10.2018

https://gewerkschaftslinke.hamburg/2018/10/26/aufstand-in-nicaragua-wie-weiter/

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 Zur Situation in Brasilien

Wir werden eine große Säuberung durchführen. Die linke Clique wird sich unseren Gesetzen unterordnen müssen, wenn sie hier bleiben will. Sonst müssen sie abhauen oder sie werden in den Knast wandern. Diese roten Verbrecher werden wir aus unserem Vaterland verstoßen.

Jair Bolsonaro im Wahlkampf

http://www.schattenblick.de/infopool/politik/kommen/herr1803.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 Die US-amerikanische Linke im Aufwind!

Von Ingar Solty

https://www.jungewelt.de/artikel/342955.wahlen-in-den-usa-im-aufwind.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

15 Termine:

Was hat Marx uns Gewerkschaftern heute noch zu sagen?

Vortrag und Diskussion mit Prof. Michael Krätke, Universität Lancaster

Veranstaltung von verdi-Fachbereich 08, Medien, Kunst, Industrie/Ortsverein Hamburg

Donnerstag, 15. November 2018 um 1900 Uhr. Gewerkschaftshaus, Raum St.Georg (Ebene 9)

Besenbinderhof 60

Marx war nicht nur Wissenschaftler und Theoretiker, er war auch Aktivist und Organisator. Er wollte der ganzen Arbeiterbewegung, den Gewerkschaften, Genossenschaften und Arbeiterparteien Wege weisen, die zur Überwindung des Kapitalismus führen konnten. Wie Ferdinand Lassalle, wie später Rosa Luxemburg bestand er darauf, »auszusprechen was ist«!

 

Museumsbesuch: Revolution! Revolution?

Gemeinsamer Besuch der Ausstellung mit Führung

Samstag, 17.11. um 15 Uhr

Treffpunkt: Eingang Museum für Hamburgische Geschichte

Anmeldung bitte bei: DGB Hamburg. Tel. 607 7661 -14 oder hamburg@dgb.de

 

Das Hamburger Bündnis   NoG20 Buenos Aires   lädt zur Solidaritätsveranstaltung ein:

Dienstag, 20.11.18. um19.30 Uhr. Lichtmeß-Kino, Gaußstr. 25 (Altona). Eintritt frei!

Memorial del Saqueo – Chronik einer Plünderung. Fernando Solanas, ARG 2004, 118 min, OmU

Solanas zeigt wie der neoliberale Raubbau Argentiniens den Öffentlichen Dienst und die Wirtschaft des Landes seit Jahrzehnten systematisch ruiniert. Angeführt und kontrolliert vom IWF und mit brutaler Härte durchgeführt von korrupten Politikern gegen den massiven Widerstand der Bevölkerung, die unter Inflation, Arbeitslosigkeit und Hunger leidet. Der Film öffnet die Augen für die menschenverachtende Politik der Globalisierer, die beim G20 Gipfel vom 30.11.-1.12.2018 in Buenos Aires beraten werden, wie ihre Politik dauerhaft fortgesetzt und zum Muster für ganz Lateinamerika werden kann. 

 

«Hamburg ist meine Stadt»

Christian Geissler, «Kamalatta» Und die wilden siebziger Jahre.

Veranstaltungsreihe zum 90sten Geburtstag

Hamburg, 13. – 27. November

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Hamburg,

der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg,

der Internationalen Gisela-Elsner-Gesellschaft e.V.,

dem St. Pauli-Archiv e.V. und Teorema e.V

http://www.detlef-grumbach.de/downloads/Geissler%20Veranstaltungen%20November%202018%20Flyer.pdf

www.christian-geissler.net/

 

Arbeit in Zeiten der Digitalisierung:

Von Naturgewalten, betrieblicher Organisation und Konflikten um gute Arbeit – Digitalisierung und kapitalistische Gesellschaft – wird alles anders?

28. November 2018, 19:00 bis 21:00 Uhr

Uni Hamburg, FB Sozialökonomie, Raum S27

Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg

https://www.neues-deutschland.de/termine/83911.html

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

16 Blitzlicht ins Proletariat

Die Neueinstellungen sind zu 41 Prozent befristet!

Bei Frauen sind es 45 Prozent, bei Jugendlichen 46 Prozent.

In den Branchen ist es unterschiedlich: Nahrungs- und Genußmittelindustrie 72,7 Prozent. Finanz- und Versicherungsgewerbe 26,9 Prozent. Baugewerbe 21,9 Prozent.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*